Pilkington ehrt Mitarbeiter
Glasklares Bekenntnis zur Firma

Pilkington-Werksleiter Reinhold Gietl (stehend, Vierter von rechts), sein Stellvertreter Gerhard Lingl (stehend rechts), Betriebsratsvorsitzende Beate Merkel (stehend links) und die Abteilungsleiter zeichneten 20 Arbeitsjubilare für 25 oder 40 Jahre Treue zur Firma aus. Bild: war
Vermischtes
Weiherhammer
20.10.2016
118
0

20 Pilkington-Mitarbeiter sind ihrer Firma bereits seit 25 oder 40 Jahren treu. Werksleiter Reinhold Gietl zeichnete sie aus, "weil sich ein gutes Unternehmen durch seine Mitarbeiter auszeichnet".

Für 20 standen Ehrungen im Hotel Witt am See für langjährige und ununterbrochene Betriebszugehörigkeit im Unternehmen an. 17 Männer zählen seit einem Vierteljahrhundert zur Stammbelegschaft des Flachglasherstellers. Drei Mitarbeiter leisteten seit 40 Jahren ihren Beitrag zum Erfolg des Betriebs geleistet.

Soziale Komponenten


Trotz des demografischen Wandels habe Pilkington noch genügend Bewerber. Für Gietl ein Zeichen dafür, dass der Umgang mit und innerhalb der Belegschaft stimmt. Begriffe wie Wertschätzung und Vertrauen würden großgeschrieben. Im Gegenzug würden engagierte Arbeitskräfte die Weiterentwicklung des Werkes ermöglichen. "Was wir heute schaffen, ist nicht mehr mit den Anforderungen vor Jahrzehnten vergleichbar. Wir fertigen extreme Dicken, extreme Längen, stemmen Belastungen die unseren Standort sichern", erklärte Gietl.

Im Zuge der Laudatio blätterte der Werksleiter im Almanach der Eintrittsjahre. Vor 25 Jahren schwelte 1991 die Kuwait-Krise, Deutschland entsandte erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg Truppen. Berlin wurde zur Landeshauptstadt, eine einheitliche EU-Währungseinheit wurde angestoßen. 1976, vor 40 Jahren, kam die Gurtpflicht eingeführt, Jimmy Carter wurde der 39. US-Präsident.

Betriebsratsvorsitzende Beate Merkel beglückwünschte die Gruppe im Namen der Belegschaft. In Reimform lobte sie den Fleiß der Kollegen. Sie wünschte ihnen Gesundheit und Humor im künftigen Arbeitsleben. Assistiert von Stellvertreter Gerhard Lingl, Abteilungsleitern und der Arbeitnehmervertreterin gratulierte Gietl jedem Einzelnen für die Treue zum Betrieb.

Die Geehrten erhielten Urkunden und Wertgutscheine. Dank galt auch den Partnerinnen der Jubilare, die auch in schwierigen, mit Mehrleistungen und Problemen verbunden Phasen, hinter den Männern standen. Für sie gab es Blumensträuße. Lothar Hirnert, der in erst in die Altersteilzeit eintrat, bekam ein Glasbild, auf dem eine Luftaufnahme des Werks dargestellt ist.

Jubilare im Überblick40 Jahre: Lothar Hirnert (Irchenrieth), Manfred Zeiss (Bechtsrieth),Franz Schultes (Weiherhammer). 25 Jahre: Ludwig Hanauer (Georgenberg), Johann Grünauer (Grafenwöhr), Volker Graf (Kaltenbrunn), Martin Raup (Kohlberg), Ludwig Klöckner (Leuchtenberg), Andreas Bertelshofer (Mantel), Johann Hanecker (Waldthurn), Thomas Hagspiel (Mantel), Herbert Ziegler (Weiherhammer), Günter Leicht (Wernberg-Köblitz), Dr. Hans-Eckard Leitl, Heinrich Würf, Martin Plecher, Christian Bösand, Richard Stubenvoll, Gerhard Humig, Stefan Werner (Weiden).
Weitere Beiträge zu den Themen: Treue (18)Mitarbeiterehrung (31)Pilkington (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.