Preis für die Bücherei Weiherhammer
1000 Euro für neue Medien

Stolz präsentierten die Schüler der Grundschule den Scheck über 1000 Euro des Bayernwerkes, der in diesem Jahr der Gemeindebücherei zuerkannt wurde. Markus Windisch (hinten, Dritter von links) überreichte das Geld. Agnes Kaufmann vom Büchereiteam (hinten, Zweite von links), Bürgermeister Ludwig Biller (hinten, Vierter von links) und Rektorin Inge Schley (hinten, Dritte von rechts) dankten. Bild: baw
Vermischtes
Weiherhammer
22.06.2016
16
0

Bereits im zehnten Jahr unterstützt die Bayernwerk AG mit dem "Lesezeichen" das Angebot und den Einsatz ehrenamtlicher Helfer in öffentlichen Büchereien in Bayern. Heuer erhielt die Gemeindebücherei diesen mit 1000 Euro dotierten Preis .

Im Beisein von Bürgermeister Ludwig Biller und Rektorin Inge Schley von der Grund- und Mittelschule übergab der Kommunalbetreuer beim Bayernwerk, Markus Windisch, eine Urkunde und den Mediengutschein an das Büchereiteam. Zusätzlich erhielt die Bibliothek einen Sitzsack für die Leseecke sowie Buchaufkleber, Tragetaschen und echte Lesezeichen.

Zuvor sangen Schüler der 2. Klasse und der Kombiklasse 1/2 mit Lehrerin Roswitha Kurz das von Agnes Kaufmann von der Bücherei geschriebene Lied "Viele bunte Bücher aus der Bücherei hol' ich mir nach Hause". Kaufmann versicherte, dass man das Preisgeld für den Schwerpunkt Leseförderung der ersten und zweiten Klasse einsetzen werde. Außerdem lege die Bücherei spezielles Augenmerk auf die Jungs. Sie lesen mehr Sachbücher und springen viel schneller auf Themen wie "Star Wars" oder "Lego-Ninjago" auf. Zusätzlich soll der Medienbestand für Heimat- und Sachkundeunterricht erweitert werden.

"Lesen zu können und sich dadurch auch komplexe Sachverhalte zu erschließen, sei eine grundlegende Fähigkeit für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen", sagte Windisch. Mit der Initiative wolle das Bayernwerk dazu beitragen, Kinder und Jugendliche auch im digitalen Zeitalter für das Lesen zu begeistern. Bürgermeister Biller fand die Initiative des Bayernwerkes Klasse und dankte für die Spende, Rektorin Schley dankte im Namen der Schüler, die von der Spende profitieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.