Stippvisite auf dem Verkehrsübungsplatz „Sax'n-Di“ im Landkreis Neustadt/WN
Allzeit bereit zum Üben

4000 Quadratmeter groß ist der Verkehrsübungsplatz in Weiherhammer. (Foto: Harald Mohr)
Vermischtes
Weiherhammer
27.04.2016
202
0
(Harald Mohr)

Vor der Fahrschule mal privat ein paar Runden drehen, um die grundsätzliche Bedienung eines Autos zu üben: Das geht nur auf einem nichtöffentlichen Grundstück. Der Verkehrsübungsplatz „Sax'n-Di“ im Industriegebiet Weiherhammer (Landkreis Neustadt/WN) ist so eines. Für fünf Euro Platzmiete darf jeder eine Stunde lang Auto oder Motorrad fahren - auch ohne Führerschein.

„Dieses Angebot ist einzigartig in der ganzen Oberpfalz“, erklärt Besitzer Klaus Land, der auch Inhaber einer Fahrschule ist. Im Jahr 2008 hatte er die Idee, zunächst nur für die eigene Fahrschule einen Übungsplatz zu bauen, um nicht auf öffentliche Straßen angewiesen zu sein. Er ließ ein 4000 Quadratmeter großes Gelände teeren und baute dort Kurven, Parknischen und sogar einen Kreisverkehr auf. Auf einem eigens gepflasterten Hügel kann man das Anfahren am Berg üben.

In Ruhe üben


Jetzt konnte Klaus Lang in Ruhe mit seinen Fahrschülern üben. Das mit dem Fahrtraining vor dem Führerschein stellte sich erst später als angenehmer Nebeneffekt heraus. Aber nimmt Klaus Lang sich da nicht selbst die Kundschaft weg? „Nein“, findet er, „ich bin ja froh, wenn jemand schon ein bisschen Vorkenntnisse hat“. So muss er sich nicht mit der Bedienung der Kupplung und anderen Übungsdingen abgeben, sondern kann mit den derart vorbereiteten Fahrschülern schneller an die Beherrschung des Straßenverkehrs gehen. „Ich kann dann im Realverkehr wichtigere Sachen machen.“

Aus der ganzen Oberpfalz


Und das Angebot wird nicht nur von vielen seiner künftigen Fahrschüler angenommen. „Die Autos kommen aus der ganzen Oberpfalz, pro Wochenende 15 bis 20 Fahrzeuge“. Die Zielgruppe ist immer die gleiche: „die meisten sind im Führerscheinalter“. So auch die 18-jährige Christina aus Grafenwöhr, die beim „Auto-Motor-spezial“-Besuch gerade mit ihrem Vater übt. „Das mit der Kupplung sitzt noch nicht richtig“, bekennt sie, und hoppelt los.

Längst haben auch Motorradclubs oder ein regionaler Gokart-Verein die Vorteile des „Sax'n-Di“ erkannt und nutzen ihn fleißig, auch für ihren Nachwuchs. Auch Lena (7), die Enkeltochter von Klaus Lang, übt schon mit ihrem kleinen Motorrad. Wen Klaus Lang noch vermisst, sind die älteren Autofahrer. Auch weil die immer mehr werden, dürfte wohl die Nachfrage nach dem Übungsplatz eher noch zunehmen.

Infos:Verkehrsübungsplatz „Sax’n-Di“
Flachglasstraße 3
Industriegebiet Weiherhammer/Landkreis Neustadt/WN

Öffnungszeiten und weitere Auskünfte auf www.saxndi-online.de; Telefon 0170/4027117
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.