VdK-Ortsverband diskutiert Steigerung der Attraktivität
Viele Mitglieder – wenig Resonanz

Vermischtes
Weiherhammer
20.03.2016
24
0

Dürnast. 170 Mitglieder zählt der VdK-Ortsverband Kaltenbrunn-Weiherhammer, doch nur der "eiserne Rest", wie Vorsitzender Franz Plößl formulierte, war zur Hauptversammlung gekommen. Einmal mehr machte sich Enttäuschung breit.

Im Berichtszeitraum gab es fünf Veranstaltungen. "Ohne die Unterstützung der Manteler Nachbarn würde es schlechter ausschauen", bemerkte Plößl. Dort war man beim Ausbuttern vertreten. Schriftführerin Christine Sternkopf beleuchtete Zoiglwanderungen, Hutzernachmittag und Adventsfeiern. Ihr Wunsch nach mehr Zulauf schien mehr als berechtigt. Heinz Kassner stellte die weitere Erhöhung des beachtlichen Guthabens heraus. Dies ermöglichte für die Anwesenden kostenfreie Getränke und Brezen. "Wie können wir uns besser darstellen, um mehr Resonanz zu finden?", lautete die Frage in der Diskussion.

"Der Sozialverband hat mehr Mitglieder als alle Parteien zusammen. Sie verleihen dem VdK die Durchsetzungsstärke, um weitreichende Erfolge zu erzielen, zum Beispiel beim Pflegestärkungsgesetz und bei der Vertretung der Mitglieder vor den Sozialgerichten", hob Plößl hervor. Er verwies auf das Angebot im Neue-Welt-Kino Weiden an jedem ersten Mittwoch im Monat für 3,50 Euro. Ins Sibyllenbad könne ein Mitglied jeden ersten Montag im Monat eine zweite Person kostenfrei mitnehmen. Hier denkt der Ortsverband an die Organisation von Fahrten. Wegen der Änderungen in der Straßenverkehrsordnung ist eine Infoveranstaltung für Führerscheinbesitzer geplant. Im Fokus steht auch das Thema "Gesunde Ernährung im Alter".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.