Vertreter der Gemeinde bei Thanksgiving-Lunch der Army - Echtes Stück Heimat
US-Soldaten loben "Wohlfühlfaktor"

Vermischtes
Weiherhammer
17.12.2014
6
0
Garrison-Commander Colonel Mark A. Colbrook hatte die Bürgermeister der Anrainer-Kommunen sowie die Vertreter von Bundeswehr und Polizei anlässlich Thanksgiving eingeladen. Vor allem für die in Deutschland lebenden US-Amerikaner bedeutet der Feiertag die Zusammenkunft der Familien und Freunde sowie das Besinnen auf ihre Grundwerte. Diese Bedeutung will auch die US-Army-Garrison Bavaria im Truppenübungsplatz Grafenwöhr vermitteln, wenn sie zum Thanksgiving-Lunch einlädt. Von der Gemeinde Weiherhammer folgten zweiter Bürgermeister Herbert Rudolph und dritter Bürgermeister Severin Hirmer der Einladung. Für sie war es auch zugleich der Antrittbesuch bei den Amerikanern.

Im Gespräch mit dem Commander stellten sie die gute Zusammenarbeit fest. Colonel Colbrook dankte der Gemeinde Weiherhammer für den großen "Wohlfühlfaktor", den die US-Soldaten mit ihren Familien in Weiherhammer und Kaltenbrunn genießen.

Für die Gäste servierten Colbrook und der Führungsstab dann Truthahn als Festessen. Herbert Rudolph und Severin Hirmer nahmen von der Veranstaltung auch die Erkenntnis mit nach Hause, dass Thanksgiving mitten in Deutschland für viele US-Amerikaner ein echtes Stück Heimat darstellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: US-Soldaten (710)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.