Schön anstrengend: Fitness und Spaß auf dem Parcour
Trimm mich, Pfad!

Freizeit
Wernberg-Köblitz
20.01.2016
337
0
 

Der Zug rollt an, sein Pfeifen in der Ferne hallt ihm voraus. Einige Meter vom Gleis entfernt hängen wir bei sommerlichen Temperaturen schwitzend, kreisend und grinsend an den Ringen. Auf dem Schild davor heißt es: „Rumpfkreisen – nach links und rechts, ohne Hohlkreuzbildung, nicht zu stark abknicken.“ Dann rauscht der Zug vorbei, erfrischender Wind trocknet unsere Schweißperlen auf der Stirn. Wir kreisen, wir grinsen. Zehn Mal, dann ist gut. Weiter geht’s. Trimm mich, Pfad!

Schön ist es hier. Abgelegen, inmitten der Natur, idyllisch eingebettet in den Wald und entlang den Gleisen liegt der Wernberger Trimm-Dich-Pfad. Rund drei Kilometer ist er lang und 20 Stationen gilt es, abzutrainieren – Fitness und Beweglichkeit sind verlangt. Na dann, auf geht’s!

Eines vorweg: Es wäre wohl etwas langweilig, alle 20 Stationen hier dokumentarisch aufzulisten, vielmehr sollen die exemplarischen Stationen als Anregung verstanden werden, sich selbst auf den Weg, auf den Parcour zu machen. Denn vom Lesen alleine werden keine Muskeln beansprucht und keine Ausdauer trainiert.

Station Banksteigen: Ist natürlich leicht … abwechselnd mit linkem und rechtem Bein auf die Bank steigen, die Füße dabei ganz aufsetzen … Weil wir sportlich sind, absolvieren wir die Übung wie empfohlen zehn Mal – Nichtsportler dürfen bei der Hälfte schon zur nächsten Station weiterziehen. Holla! Wie das in den Beinen zieht! Das Herz pumpt kräftig, die Lunge verlangt nach immer mehr Sauerstoff. Kurze Pause. Noch drei Mal, zwei Mal, ein Mal … wer definiert eigentlich Sportler und Nichtsportler? Gehen wir weiter.
Station Rumpfkreisen: Das macht soviel Spaß, wie es sich anhört. Wir hängen an zwei Ringen, durch die Fliehkraft wird der gesamte Rumpf sanft und effektiv gelockert und trainiert. Zehn Mal für Sportler und zehn Mal für Nichtsportler. Das ist die Empfehlung. Ts. Wir machen 20. Weil: lustig und erholsam. Frisch gedehnt und gestreckt geht es weiter.

Station Bauchmuskel: Im Gegensatz zum Rumpfkreisen sieht das schon von vornherein alles andere als entspannt aus. Zwei Baumstämme liegen vor uns. Wir setzen uns auf den höheren Baumstamm, Füße unter den niedrigen, verschränken die Arme im Nacken und dann geht es rauf und runter. Rauf und runter. Rauf und runter. Fünf Mal, dann geht nix mehr. Erschöpft plumpsen wir zwischen die zwei Baumstämme. Eine Familie auf Fahrrädern kommt vorbei. Vater, Mutter, Kind winken uns zu. Wir winken im Liegen zurück. Das Besondere und Schöne an dem Wernberger Trimm-Dich-Pfad ist die Lage: So gelangen wir durch eine Unterführung auf die andere Seite des Parcours – dabei plätschert romantisch das Wasser neben uns. Es folgen weitere Stationen am Waldesrand: Beinbeugen, Hüftstrecken, Kniebeugen, Liegestützen, Balancieren, Kniewippen und vieles mehr gilt es körperlich ganzheitlich zu absolvieren. Am Ende des Parcours ist klar: Diese Art der körperlichen Betätigung ist nicht nur kostenlos und ständig verfügbar, sondern macht jede Menge Spaß. Nachmachen unbedingt empfohlen!

Übrigens: Trimm-Dich-Pfade gibt es in vielen Oberpfälzer Städten und Gemeinden. Ein Anruf bei den Kommunen lohnt sich also!

Info
Die Fußballabteilung im TSV DETAG-Wernberg (Drahtglaskickers) hat im Bereich des Naabufers nördlich der Brückenstraße diesen Trimm-Dich-Pfad errichtet. Zum Fitness-Parcour zweigt man von Oberköblitz kommend kurz nach der Naabbrücke in nördliche Richtung ab. Der Trimm-Dich-Pfad hat eine Länge von rund drei Kilometern und ist mit insgesamt 20 Stationen für Fitness und Beweglichkeit versehen. Über den anfangs gepflasterten, später gesandeten Flurbereinigungsweg kommt man am Anstieg über die Bahnstrecke Hof-Regensburg zu den ersten drei Übungen. Unmittelbar nach der Bahnbrücke ist der Parcour mit weiteren neun Stationen entlang der Bahnlinie ausgestattet. Nach der Unterführung durch die Bahn am Ehenbach, trifft man dann auf der Ostseite in südlicher Richtung parallel zur Bahnanlage auf die restlichen sieben Stationen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.