Abstieg der Herren besiegelt

Lokales
Wernberg-Köblitz
17.03.2015
0
0

Der drittletzte Spieltag führte noch einmal neun Mannschaften des TSV Detag an die grünen Tische, deren Ergebnisse sich aber mit nur drei Siegen und sechs Niederlagen, in Grenzen hielten. Bitter wurde es für die erste Herrenmannschaft.

Wenn die Damen I ihre Klasse auch in den abschließenden zwei Spielen wahren können, werden sie die Saison auf dem dritten Tabellenplatz in der Oberpfalzliga beenden. Im Heimspiel gegen den ASV Burglengenfeld wiederholten sie mit einem 8:3-Erfolg das Vorrundenergebnis, das schon früh in der Entscheidung gereift war, als den Gästen nach einer 5:0- und 7:1-Führung der Mut genommen wurde. Kosmetische Korrektur gelang dem Gegner mit zwei Einzelsiegen zum 7:3, die aber nur kurzfristig Wirkung zeigten, denn Heidi Braun beendete mit einem klaren Dreisatzsieg diese Partie.

Für die Herren I ist die Situation in der 2. Bezirksliga Nord jetzt endgültig geklärt: Der Abstieg in die 3. Bezirksliga Ost ist besiegelt. Fast willenlos stellte man sich im vorletzten Spiel der DJK Steinberg gegenüber und verlor mit 9:1. Kilian Graber gelang der Ehrenpunkt. Auch die Herren II werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit aus der 1. Kreisliga verabschieden, können dies aber erhobenen Hauptes tun. Bei der DJK Steinberg II gelang ihnen mit 9:5 der erste Sieg in der Rückrunde. Die Jungen I müssen jetzt aufpassen, um nicht noch im letzten Spiel die Meisterschaft zu verspielen. Beim KF Oberviechtach verloren sie überdeutlich mit 8:1 und weisen nun 24:6 ebenso viele Minuspunkte wie ihr Gegner auf. Dies bedeutet, dass man sich im letzten Spiel gegen TV Wackersdorf keinesfalls einen Punktverlust leisten darf. In der alles enttäuschenden Partie konnte sich lediglich Felix Brendel einmal durchsetzen.

Zwei schwere Begegnungen mit den beiden Tabellenersten standen für die Jungen II auf dem Programm. So war das Spiel beim Zweiten TV Wackersdorf auch mit 8:1 schnell beendet. Nur Simon Heidner war erfolgreich. Doch im Heimspiel gegen den KF Oberviechtach wuchs das Team über sich hinaus und gewann mit 8:6. Brabec/Keck, Timo Brabec (2), Jonas Tischler (3), Simon Heidner und Sven Keck haben ihrem Gegner die zweite Niederlage der ganzen Saison zugefügt.

Mit einer 8:5-Niederlage bei der KF Oberviechtach III haben die Jungen III diese Saison bereits abgeschlossen und liegen auf dem fünften Platz in der 2. Kreisliga. Nach einer für sie enttäuschenden Rückrunde verloren die Mädchen II ihre Heimbegegnung mit dem TSV Klardorf unerwartet deutlich mit 8:2, können aber bei noch einem zu absolvierenden Spiel fest mit dem dritten Rang rechnen. Auch die Bambini mussten beim 1:8 die Überlegenheit ihrer Gäste vom TV Nabburg anerkennen. Nur Lea Winderl bot Widerstand.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.