Beförderungen bei der Feuerwehr Oberköblitz - Ausscheidende Verwaltungsräte geehrt - Beiträge ...
Dem Dienst am Nächsten verpflichtet

Unser Bild zeigt die ausgeschiedenen Verwaltungsräte sowie die Aktiven, die in der Jahreshauptversammlung befördert wurden, zusammen mit zweiten Bürgermeister Alexander Werner, Kommandanten Christian Demleitner, zweiten Kommandanten Thomas Schwarz und dem Vorsitzenden Markus Eichstätter. Bild: wee
Lokales
Wernberg-Köblitz
09.01.2015
12
0
Über das Jahr 2014 zog die Feuerwehr Oberköblitz nicht nur eine Berichtsbilanz, sondern ließ es auch mit Bildern noch einmal Revue passieren. Danach nahmen erster Kommandant Christian Demleitner, zweiter Kommandant Thomas Schwarz, Vorsitzender Markus Eichstätter und zweiter Bürgermeister Alexander Werner die Ehrungen vor.

Zunächst standen die Beförderungen auf der Tagesordnung. Christian Kick, Martin Kick, Matthias Schreyer, Christof Schlögl und Florian Prem wurden zum Feuerwehrmann befördert, außerdem Jürgen Fiedler zum Löschmeister und Thomas Schwarz zum Hauptlöschmeister. Eichstätter überreichte an die ausgeschiedenen Mitglieder des Verwaltungsrates Urkunden und Präsente.

Für ihre langjährige Tätigkeit im Verwaltungsrat wurden geehrt: Michael Demleitner (zwölf Jahre Verwaltungsrat, zehn Jahre Feuerwehr-Nikolaus und Mitglied im Festausschuss), Karl-Heinz Dietl (18 Jahre Kassenprüfer), Peter Franke (erster bzw. zweiter Jugendwart, 18 Jahre zweiter Kommandant, Mitglied im Festausschuss) und Helmut Kraus (15 Jahre Kassenprüfer). Der zweite Bürgermeister Alexander Werner stellte fest: "Ihr habt auch im letzten Jahr zahlreiche Einsätze bewältigt bei denen es um Menschenleben und hohe Sachwerte ging." Die Marktgemeinde versuche ihre Feuerwehren bestmöglich auszustatten, aber dies sei auch von der Haushaltslage abhängig. Im letzten Jahr habe man für die Feuerwehr das Mehrzweckfahrzeug angeschafft, insgesamt habe der Markt 2014 rund 200 000 Euro für seine Feuerwehren ausgegeben. Trotz finanzieller Belastung sollte jederzeit die Sicherheit gewährleistet sein. Er sprach den Oberköblitzern seinen Dank für das Engagement und die geleistete Arbeit aus. Mit einer Gegenstimme beschlossen die Mitglieder den Jahresbeitrag für fördernde Mitglieder von bisher zehn Euro auf 15 Euro anzuheben und den Jahresbeitrag für aktive Mitglieder von bisher fünf Euro auf acht Euro. Die Beitragsanpassung sei notwendig, da die Mitgliedsbeiträge die laufenden Ausgaben während eines Jahres nicht mehr decken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.