Böhmischer Abend erfreut Musiker wie Besucher
Zünftig und fidel

Das Ehepaar Manfred und Edeltraud Reithmayer musizierte auf den Steierischen. Bild: hfz
Lokales
Wernberg-Köblitz
27.03.2015
13
0
Ganz dem Motto "afs Freijoah asse" angepasst, wurde beim vergangenen Böhmischen Abend in Diebrunn wieder zünftig musiziert und lustig und fidel gesungen. Die Veranstalter, die Geschwister Braun, freuten sich nicht nur über eine volle Wirtsstube, sondern auch über das bunte und vielseitige Programm, das die Musikanten auf die Beine gestellt haben.

Und so spielten dieses Mal mit: Manfred und Edeltraud Reithmeyer (Neunkirchen), Rudolf Bergold (Wernberg-Köblitz), Erika Brunner (Neustadt), Uschi und Sepp Eckert (Altenstadt), Hans Kowatsch und Marianne Helm (Waldsassen), Wolfgang Butz (Inzendorf), den Josefshofer Hausgesang mit Edeltraut Frank und Christa Böhm, Franz Graf (Sulzbach-Rosenberg), Vitus Kaa (Schnaittenbach) und Bernhard Luber (Sulzbach). Als jüngster Musikant spielte sich der zehnjährige Christian Urbanek in die Herzen der Zuhörer, die aber auch ganz angetan waren von den Oberpfälzer Mundartbeiträgen von Andreas Ebnet (Schönsee) und den humorvollen Einlagen des Oberköblitzer Mesners Hans Kiener.

Der nächste Böhmische Abend findet wieder am zweiten Samstag im Mai statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.