Damen weiterhin Spitzenreiter

Lokales
Wernberg-Köblitz
20.10.2015
10
0

Erfolgreich meldeten sich die Tischtennismannschaften des TSV Detag Wernberg zurück: Sie erzielten in neun Spielen sechs Siege und drei Niederlagen.

(wdb) Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden im Gepäck gefallen sich die Damen III zurzeit in der Rolle des Tabellenführers in der 1. Kreisliga. Der jetzige 6:1-Auswärtssieg beim FC Chamerau liest sich jedoch deutlicher als er tatsächlich war. Nach ihrer 3:1-Führung mussten die Damen in den nächsten drei Einzeln jeweils in den fünften Satz. Hier setzten sie sich jeweils durch, so dass ein knapperes Gesamtergebnis vermieden werden konnte. Einen großen Schritt in Richtung Sonder-Runde für die drei Erstplatzierten gemacht haben die Herren IV mit ihrem 9:4-Sieg beim TSV Stulln. Nur nach dem ersten Doppel lag Wernberg einmal zurück, dann aber war man in der Erfolgsspur und ließ dem Gegner nur wenig Entfaltungsmöglichkeiten.

Enttäuscht blicken die Mädchen I auf die Resultate in der Oberpfalzliga zurück. Den letzten beiden 6:4-Niederlagen folgte nun zu Hause gegen den SC Sinzing ein weiterer - allerdings jetzt klarer - 7:3-Matchverlust. Ramona und Anna Kraus sowie Lisa Sajons erzielten die Punkte. Da stellt sich die Leistung der Mädchen II in der 1. Kreisliga erfolgreicher dar. Der zweite Sieg im zweiten Spiel, diesmal mit 9:1 über den TuS Dachelhofen war so deutlich, dass es für Platz eins in der Tabelle reicht, allerdings punkt- und spielgleich mit der KF Oberviechtach.

Nach der Derbyniederlage gegen die eigene zweite Garnitur melden sich die Mädchen mit einem Sieg über den TSV Klardorf zurück. Nach dem 1:1-Zwischenstand zogen sie unaufhaltsam auf 5:1 davon. Dieser Vorsprung reichte bis ins Ziel (7:3). Die Bambini kamen mit ihrem Gegner TSV Stulln überhaupt nicht zurecht und verloren deutlich mit 9:1. Til Meier erzielte den Ehrenpunkt.

Auch das zweite Spiel der Jungen I in der 2. Bezirksliga verlief erfolgversprechend. Im Heimspiel gegen den SV Obertraubling trumpfte Wernberg gleich zu Beginn der Partie groß auf und demoralisierte seinen Gast mit einem 5:0-Vorsprung. Der konnte zwar in den folgenden sieben Einzeln dann mit 4:3 eine bessere Bilanz vorlegen, aber am Gesamtsieg von 8:4 für Wernberg änderte sich nichts.

Ein wichtiger 8:5-Erfolg der Jungen II beim FC Maxhütte-Haidhof hat nun bewirkt, dass sich das Tabellenbild in der 1. Kreisliga zu ihren Gunsten verändert hat. In der Partie war Beharrlichkeit angesagt, denn bis zum 4:3 durch den TSV war noch nichts entschieden. Erst weitere zwei Punkte sorgten für mehr Entspannung (6:3). Da die letzten vier Einzel mit 2:2 Punkten ausgeglichen endeten, war der Gesamtsieg perfekt.

Im Kampf um die Tabellenspitze in der 2. Kreisliga unterlagen die Jungen III beim TuS Dachelhofen glatt mit 8:3. Wernberg sah sich nicht in der Lage, nach Punkten von Fleischmann/Werner, Bastian Werner und Lukas Bruckner dem zwischenzeitlichen 3:3-Spielstand weitere Erfolge hinzu zu fügen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.