Ein gutes Auge für die Preise

Christian Liebl schoss heuer mit dem Luftgewehr das beste Ergebnis bei der Vereinsmeisterschaft - insgesamt 383 Ringe. Unser Bild zeigt (von links) die Vereinsmeister Johann Dotzler, Christian Liebl, Jimmy Zachmann, Josef Kurzwart, Hubert Schöner, Petra Piehler und Hans Luley. Bild: wee
Lokales
Wernberg-Köblitz
27.04.2015
12
0

Ein Rückblick auf die Rundenwettkampfsaison und die Ehrung der Vereinsmeister standen beim Schützenverein auf dem Programm. Außerdem waren die Gäste zu einem kleinen Preisschießen eingeladen.

Schützenmeister Johann Dotzler freute sich, dass er zur Siegerehrung auch fast alle Vereinsmeister persönlich willkommen heißen konnte. Zunächst aber waren die Teilnehmer eingeladen, sich an einem Preisschießen zu beteiligen. Schießleiter Manfred Wittke hatte ein besonderes Glücksschießen vorbereitet. Die Schützen schossen auf verdeckte Scheiben und dabei hieß es nicht unbedingt, dass ein Schuss in die Mitte zum Sieg führte. Wer am Ende die meisten Punkte erzielte, sicherte sich den Sieg. Zu gewinnen gab es insgesamt fünf Sachpreise und einen Trostpreis. Mit 35 Punkten wurde Fritz Roßmeißl Erster vor Josef Kurzwart, Helmut Saller, Christoph Dotzler und Hans Luley; der Trostpreis ging an Alois Wastl.

Die neuen Meister

An der Vereinsmeisterschaft beteiligten sich in diesem Jahr insgesamt 15 Schützen mit dem Luftgewehr, neun Schützen mit der Luftpistole und ein Schütze mit dem Kleinkaliber-Gewehr. In der Schützenklasse holte sich Christian Liebl mit 383 Ringen den Titel. Er schoss auch das beste Ergebnis von allen Teilnehmern. Bei den Damen wurde Petra Piehler mit 334 Ringen Vereinsmeisterin, in der Altersklasse sicherte sich Josef Kurzwart den Titel mit 360 Ringen, und Johann Dotzler wurde in der Seniorenklasse mit 332 Ringen Vereinsmeister.

Ein sehr gutes Ergebnis errang auch Hans Luley in der Klasse "Senioren aufgelegt". Mit insgesamt 30 Schuss erzielte er 289 Ringe und wurde damit Vereinsmeister. Mit der Luftpistole wurde Hubert Schöner mit 355 Ringen Vereinsmeister. Josef Kurzwart holte sich mit 352 Ringen hier den Titel, und in der Seniorenklasse wurde ebenfalls Johann Dotzler mit 345 Ringen Vereinsmeister. In der Klasse "Senioren aufgelegt" (30 Schuss) gewann außerdem Werner Nietsch mit 265 Ringen mit der Luftpistole und 234 Ringen mit dem Kleinkaliber-Gewehr.

Auch die Jugend hatte sich an der Vereinsmeisterschaft beteiligt, insgesamt mit neun Jungschützen. Jimmy Zachmann erzielte mit 326 Ringen das beste Ergebnis und wurde damit Vereinsmeister. Bei den Schülern errang Lukas Kalb mit der Luftpistole 160 Ringe und wurde damit Vereinsmeister.

Zufrieden mit der Runde

Im Rückblick auf die Rundenwettkampfsaison zeigte sich Schützenmeister Hans Dotzler durchaus zufrieden. Der Verein habe mit drei Luftgewehr-, einer Luftpistolenmannschaft sowie zwei Jugendmannschaften und einer Seniorenmannschaft teilgenommen. In der Breitensport-Liga konnte sich die Luftgewehrmannschaft einen guten fünften Platz im Mittelfeld sichern. In der Gauliga C holte sich die Luftgewehrmannschaft den zweiten Platz - und das mit sehr beständigen Ergebnissen. Und in der Kreisliga-West holten sich die Luftgewehrschützen den siebten Platz und damit einen sicheren Klassenerhalt. Sehr erfolgreich war in der Kreisliga-West auch die Luftpistolenmannschaft - sie schaffte einen sehr guten zweiten Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.