Grinding-Verfahren soll bei Wernberg-Köblitz Autobahnlärm deutlich senken
Längsrillen machen leiser

Lokales
Wernberg-Köblitz
09.10.2014
17
0
Inmitten des tosenden Verkehrs auf der A 93 ließen sich der Wernberg-Köblitzer Bürgermeister Georg Butz und sein Verwaltungsleiter Stefan Falter, sowie Andreas Eisgruber, der Dienststellenleiter Fürth der zuständigen Autobahndirektion Nordbayern, von Fachleuten aus der Autobahndirektion und der zuständigen Baufirma über den die neuen Arbeiten an der Fahrbahndecke informieren.

Mit der Technik des Grinding soll der Verkehrslärm durch die Autobahn im Raum Wernberg-Köblitz deutlich gesenkt werden. Auf vier Kilometer Länge wird daher in beiden Richtungen die Oberfläche ebener, griffiger und vor allem leiser gemacht. Derzeit ist in Richtung Süden die Überholspur gesperrt. Die Maßnahme wird um die vier Wochen dauern.

An Fahrbahndecken werden immer höhere Anforderungen an die Lärmminderung bei hoher Griffigkeit der Oberfläche gestellt. Betondecken sind bei regelgerechter Ausführung sehr dauerhaft, ihr Potenzial hinsichtlich der Lärmminderung kann aber noch besser ausgeschöpft werden.

Weniger Rollgeräusche

Um Erkenntnisse und Möglichkeiten bei der Minderung der Geräusche von bestehenden Betonfahrbahndecken zu sammeln, wie sie im Bereich Wernberg-Köblitz vorzufinden sind, hat die Autobahndirektion Nordbayern bereits nördlich der Anschlussstelle Wernberg-Köblitz Grinding-Erprobungsstrecken geschaffen.

"Es geht hier um akustisches Grinding", erklärte Rüdiger Ziener von der Autobahndirektion. Das sei ein Abschleif- und Fräsverfahren, bei dem Längsrillen in die bestehende Betonfahrbahn geschliffen werden. "Diese Rillen vermindern die Rollgeräusche und führen so zu einer wahrnehmbaren Lärmminderung", hieß es.

Rund 65 000 Quadratmeter Betonoberfläche werden derzeit mit einer speziellen Grinding-Maschine bearbeitet, deren Funktionsweise Niederlassungsleiter Ralf Tulke der Spezialbaufirma Otto Alte-Teigeler GmbH erläuterte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.