Jubilare stets auf Firmenkurs

Conrad-Electronic zeichnete nahezu 100 Mitarbeiter aus der Region für ihre Firmentreue aus, da sie 40, 25 oder zehn Jahre dem Unternehmen angehören. Unser Bild zeigt sie zusammen mit Werner Conrad (vordere Reihe, Fünfter von rechts), Klaus Conrad (vorne, Siebter von rechts), dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied Holger Ruban (vorne, Zweiter von links) und Geschäftsführer Bernhard Bach (vorne, Vierter von links). Bild: hfz
Lokales
Wernberg-Köblitz
26.10.2015
92
0

Ständig sein Wissen up-to-date zu halten: Das ist in der Arbeitswelt mehr denn je gefragt. Die Mitarbeiter der Conrad-Electronic halten Schritt - nahezu 100 wurden von der Unternehmensführung für langjährige Firmentreue ausgezeichnet.

Werner Conrad, dem Vorsitzenden des Conrad Verwaltungsrates, war die Freude anzusehen, als er die langjährigen Weggefährten seines Unternehmens begrüßte, um sie für ihre Betriebstreue zu ehren. 61 Mitarbeiter sind zehn und 33 Mitarbeiter 25 Jahre im Unternehmen beschäftigt. 40 Jahre sind Roswitha Scheuerer und Hans Wittmann aus der Unternehmenszentrale in Hirschau bei Conrad tätig.

In seiner Rede ging Werner Conrad besonders auf die Veränderungen der letzten Jahre und den radikalen Wandel im Internetzeitalter ein. Der entscheidende Erfolgsfaktor in diesen Zeiten laut für Werner Conrad: "Permanentes Lernen, sich ständig weiter zu bilden, sein Wissen up-to-date halten." Schließlich könne niemand die Garantie geben, "dass wir ein Leben lang das machen zu können, was wir einmal gelernt haben", betonte der Verwaltungsratsvorsitzende und fügte hinzu: "Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir uns in anderen Bereichen wiederfinden, als wir geglaubt haben. Wichtig bei allen Veränderungen ist die persönliche Einstellung: Wer dauernd die Vergangenheit hochleben lässt und der Zukunft nichts Positives abgewinnen kann, der wird es sehr schwer haben."

Das Internet ist der maßgebliche Treiber des heutigen Wandels. Conrad ist seit 1996 im Internet tätig und investierte, um weiterhin fit für die Zukunft zu bleiben, rund 100 Millionen Euro in den vergangenen drei Jahren. "Aber Geld alleine reicht nicht", betonte Werner Conrad. "Vielmehr brauchen wir unsere Mitarbeiter, die den Kurs unseres Managements mit unterstützen, vorantreiben und helfen, ihn umzusetzen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.