Kampf um den Aufstieg

Lokales
Wernberg-Köblitz
09.06.2015
0
0

Auf dem Sportgelände des TSV Detag stand das 33. landesweite Fußballturnier für Menschen mit Handicap auf dem Programm. Dabei ging es auch um Tickets für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft.

Ausgerichtet wurde das Turnier von "Dr. Loew Soziale Dienstleistungen" unter der Trägerschaft der Lebenshilfe in Verbindung mit dem Bayerischen Fußballverband. Insgesamt 13 Mannschaften traten gegeneinander an und kämpften in ihrer jeweiligen Liga um den Auf- und Abstieg.

In der Oberliga gewann der "BVS Fürth" vor den "Westmittelfränkischen Werkstätten Ansbach", wodurch sich beide Mannschaften den Aufstieg in die Bayernliga sicherten. In der Bayernliga, der höchsten Fußball-Liga für Menschen mit Handicap, konnten sich die beiden Mannschaften "Noris Inklusion Nürnberg" (Platz 1) und "HPZ Reha Sport Irchenrieth" (Platz 2) beweisen und sich somit für das Finale der Deutschen Meisterschaft in Regensburg qualifizieren. Dort treffen die besten Mannschaften aus allen Bundesländern aufeinander und vertreten auf dem Spielfeld ihr jeweiliges Bundesland. Auch die besten Torschützen bekamen einen Pokal: Gabriel Hermann vom BVS Fürth in der Oberliga und Dominik Weidener vom HPZ Reha Sport Irchenrieth in der Bayernliga. Um das leibliche Wohl kümmerten sich der TSV Detag Wernberg und die TSM Mertenberg. Turnierleiter Tobias Graf und Organisator Florian Dotzler waren mit dem Verlauf des Turniers zufrieden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.