Kreisklasse Mitte: Schlusslicht SpVgg Bruck besiegt sich quasi selbst - Wackersdorf marschiert
Eigentor erzielt und zwei Elfer verschossen

Lokales
Wernberg-Köblitz
14.09.2015
0
0
In der Kreisklasse West mischt der TV Wackersdorf (2./17) im Konzert der Großen mit. Am achten Spieltag gewannen die "Knappen" im Landkreisduell beim SV Erzhäuser (12./7) klar mit 6:2 und liegen nur noch hinter Kreisliga-Absteiger FC Wald/Süßenbach (1./19), der dem SC Kleinwinklarn (11./8) mit 4:0 das Nachsehen gab. Der SV Altenschwand (7./11) konnte sich mit dem 1:0-Derbysieg bei Schlusslicht SpVgg Bruck (14./3) ins Mittelfeld absetzen, der Gastgeber, der ein Eigentor beisteuerte und zwei Elfer verschoss, behält die "rote Laterne". Auch der SV Fischbach (10./8) konnte sich durch die 1:3-Heimniederlage gegen den SV Atzenzell-Sattelbogen (3./17) nicht von den Abstiegsplätzen entfernen.

SV Erzhäuser       2:6 (1:2)       TV Wackersdorf
Tore: 0:1 (27.) Stoyan Stoykov, 0:2 (31.) Marcel Koman, 1:2 (40.) Thomas Scheuerer, 1:3 (49.) Dominik Götz, 1:4 (51.) Stoyan Stoykov, 2:4 (58.) Peter Bilopotocki, 2:5 (62.) Marcel Koman, 2:6 (83.) Oliver Pronath - SR: Josef Lottner (SV Altendorf) - Zuschauer: 80

(lfj) Hochverdient entführte der TV drei Punkte aus Erzhäuser. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und drückend überlegen. Wäre der TV nicht so fahrlässig mit seinen Chancen umgegangen, wär schon zur Pause eine klare Führung möglich gewesen, durch Scheuerers Anschlusstreffer zum 1:2 keimte nochmal Hoffnung bei der Heimelf auf. Diese wurde aber schon wenige Minuten nach Wiederanpfiff zerstört, als die Gäste mit einem Doppelpack die Partie entschieden. Der SV konnte nochmal verkürzen, doch Wackersdorf setzte noch zwei Treffer zum Endstand drauf.

SV Fischbach       1:3 (1:1)       Atzenzell/Sattelbogen
Tore: 1:0 (5.) Tobias Hofbauer, 1:1 (8.) Lukas Riedl, 1:2 (47.) Sandro Aumann, 1:3 (86.) Florian Mühlbauer - SR: Horst Lang (FC Niedermurach) - Zuschauer:120 - Gelb-Rot: (88.) Daniel Dankerl (Atzenz.-Sattelb.)

(lfj) In einem ausgeglichenen Match hätte sich der SV Fischbach einen Punkt verdient gehabt. Doch die Gäste erwiesen sich als abgezockter in der Chancenverwertung und machten aus ihren vier Möglichkeiten drei Tore. Fischbach hatte ein halbes Dutzend zwingender Gelegenheiten, konnten aber durch Hofbauer nur die frühe Führung erzielen, die nur drei Minuten Bestand hatte, dann glich Riedl für die Gäste aus. Im zweiten Abschnitt lief die Heimelf der frühen Gästeführung durch Aumann hinterher, konnte nicht mehr ausgleichen und musste in der Schlussphase durch Mühlbauers 1:3 den endgültigen Knockout hinnehmen.

FC Wald/Süßenbach       4:0 (1:0)       SC Kleinwinklarn
Tore: 1:0 (23.) Tobias Rampf, 2:0 (68.) Christoph Spreitzer, 3:0 (87.) Tobias Rampf, 4:0 (88.) Sebastian Graml - SR: Christian Bauer (FC Stamsried) - Zuschauer: 60

(lfj) Die Heimelf war spielerisch überlegen und führte durch Rampfs Treffer verdient mit 1:0. Die Gäste vergaben die große Möglichkeit zum Ausgleich danach kläglich, ansonsten bestimmte der FC das Geschehen. Im zweiten Abschnitt erhöhte Spreitzer für die Platzherren durch einen Standard auf 2:0, womit das Spiel eigentlich schon gelaufen war. Der beste Gästespieler, Torwart Duscher, verhinderte eine höhere Niederlage, war aber an beiden Gegentreffern zum Endstand machtlos.

SpVgg Bruck       0:1 (0:1)       SV Altenschwand
Tor: 0:1 (7./Eigentor) Wolfgang Reisinger - SR: Stefan Bauer (TSV Klardorf) - Zuschauer: 120 - Besonderes Vorkommnis: (68./83.) Wimmer (SV) hält Handelfmeter von Stefan Walter und Foulelfmeter von Christoph Steiner.

(lfj) Vom frühen Eigentor, bei dem Reisinger den Ball nach einer Ecke ins eigene Tor verlängerte erholte sich die SpVgg im ersten Durchgang nicht mehr. Die Partie verlief danach einseitig zugunsten der Gäste, die die vielen Brucker Ballverluste im Spielaufbau und ihre Möglichkeiten nicht in eine höhere Führung ummünzen konnten. Im zweiten Abschnitt stellte Altenschwand das Fußballspielen ein, die Heimelf drängte auf den Ausgleich, wurde aber nicht zwingend. Die großen Chancen zum Ausgleich und Sieg ließen Walter und Steiner liegen, die jeweils mit Elfmetern an Gästekeeper Wimmer scheiterten, der damit zum Matchwinner wurde.

Statistik

SSV Schorndorf -SC Michelsneukirchen 1:0 (0:0)Tore: 1:0 (85.) Markus Brummer - SR: Rolf Dahmer (SC Katzbach) - Zuschauer: 150

1.SG Regental -DJK Rettenbach 2:1 (1:1)Tore: 0:1 (19.) Sascha Bauer, 1:1 (36.) Filip Webr, 2:1 (51.) Thorsten Schmaderer - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer: 80.

FSV Pösing -SV Obertrübenbach 0:1 (0:0)Tor:0:1 (58.) Jürgen Höcherl - SR:Josef Baier (SV Schönthal) - Zuschauer: 95.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Wernberg (497)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.