MdEP Deß sieht Lösungen in der Flüchtlingskrise
Ja zum Kompromiss

Hauptreferent bei der Delegiertenversammlung der Oberpfalz-Senioren-Union war der Europaabgeordnete Albert Deß. Bild: es
Lokales
Wernberg-Köblitz
14.11.2015
3
0
Klare Positionen bezog der CSU-Europaabgeordnete Albert Deß in der Delegiertenversammlung der Senioren-Union Oberpfalz im Landgasthof Burkhard zu aktuellen politischen Themen. Nur durch eine europaweite Verteilung könne das Flüchtlingsproblem gelöst werden. Durch den erzielten Kompromiss in der Großen Koalition seien zuletzt gute Lösungsansätze erzielt worden. Zuversichtlich sieht der CSU-Politiker dem angestrebten Handelsabkommen zwischen den USA und Europa entgegen. Erst nach einer sorgfältigen Prüfung sollte zugestimmt werden, allerdings ohne Nachteile für Europa.

Wetterextreme habe es im vergangenen Jahrtausend wiederholt gegeben, verdeutlichte der Politiker an einer großen Anzahl von Aufzeichnungen. Nur wünschten sich die Menschen ein stabiles Klima, das es aber noch zu keiner Zeit gegeben habe. "Wir müssen vernünftig mit unseren Ressourcen umgehen", forderte der Politiker aus Neumarkt eindringlich.

Bezirksvorsitzender Rudolf Kraus, parlamentarischer Staatssekretär a.D., bescheinigte Deß, wichtige Themen mit "Leidenschaft und Augenmaß" angepackt zu haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.