Party-Stimmung zum Kirwastart

Mit einer Schuhplattl-Einlage auf der "Kirwa-Bühne" hießen die Wernberger Kirwaburschen ihre Festgäste willkommen. Bild: wee
Lokales
Wernberg-Köblitz
13.09.2015
7
0

Vor rund zwölf Jahren taten sich 13 Burschen und Mädchen zusammen und beschlossen, die Wernberger Kirwa neu aufleben zu lassen. Das ist ihnen bestens gelungen - wie auch dieses Jahr wieder bewies.

Die ersten Kirchweih-Feste fanden im FC-Heim statt, das aber schon bald zu klein wurde. Nach fünf Jahren wagte man sich an den ersten großen Kirwa-Tanz im Jugendheim - und seit 2012 lädt der Kirwaverein Wernberg mit großem Erfolg jedes Jahr am zweiten Wochenende im September zur Zeltkirwa ein.

Drei Tage lang - von Freitag bis Sonntag - wird dabei viel geboten. Am Kirchweih-Montag verlagert sich das Ganze dann in die örtlichen Gasthäuser. Los ging's heuer am Freitagabend mit den "Stoapfälzer Spitzbuam". Sie sorgten für einen fetzigen Auftakt bei der Wernberger Kirwa und verstanden es bestens, die Stimmung anzuheizen. Das Festzelt war voll, und auf dem Vorplatz tummelten sich noch viele weitere Gäste. Die Band sorgte mit Bayern-Pop, Schlagern, Oldies, Rock-Musik und aktuellen Hits für beste Festzeltstimmung. Die Tanzfläche vor der Bühne war stets gut besucht, und auf auch den Bänken wurde gesungen, getanzt, kräftig mitgeklatscht und geschunkelt zu Hits wie "Living next door zu Alice", "Macarena", "I sing a Liad für di" oder "Eisgekühlter Bommerlunder".

Viele fesche Kirwa-Madeln und -Burschen aus nah und fern feierten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. Zwischendrin gab's eine kleine Stärkung oder auch einen Abstecher in die Bar. Und wer Lust hatte, konnte sich beim Schiffschaukeln vergnügen. Gegen 23 Uhr übergab der zweite Vorsitzende Tobias Irlbacher den Meistbeteiligungspreis. 30 Liter Freibier gingen an die KLJB Luhe, die mit 30 Mitgliedern in Vereinskleidung gekommen war. Diese Gelegenheit nutzte er auch, den zahlreichen Festgästen für ihr Kommen zu danken, aber auch den vielen Helfern und Sponsoren. Zu den Höhepunkten der Wernberger Kirwa gehören natürlich das Aufstellen des Kirwabaums am Samstagnachmittag auf dem Marktplatz und das Austanzen des Kirwabaums am Sonntag (Berichte folgen).
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.