"Plus der Oberpfalz" stellt neue Datenbank "Standort Plus" vor - Tag der Logistik bei der ...
Mit wenigen Klicks zum Gewerbegebiet

In der Räumen der Firma "Bavaria Möbel und Sanitär GmbH" stellten die Mitglieder des "Plus der Oberpfalz" die überarbeitete Homepage vor (von rechts): Vorsitzender Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Sales Manager Philipp Drabinski, Bürgermeister Georg Butz, Geschäftsführer Dominic Blaimer und Cornelia Fehlner, Wirtschaftsförderin der Stadt Weiden. Bild: Tietz
Lokales
Wernberg-Köblitz
16.04.2015
52
0

"Die Leute wollen mit wenigen Mausklicks ihr Ergebnis sehen": Genau aus diesem Grund war für Christian Walter, Geschäftsführer der C3-Marketing-Agentur aus Tirschenreuth, der bisherige Auftritt des "Plus der Oberpfalz" in Bezug auf freie Gewerbeflächen nicht mehr zeitgemäß und an den Wünschen der Kunden orientiert. Das ist nun anders: Wer sich für mögliche Standorte in der Region interessiert, wird in der neuen Datenbank "Standort Plus" schnell fündig.

Beim "Tag der Logistik" bei der Firma "Bavaria Möbel und Sanitär GmbH" stellte Walter gestern das neue Instrument auf der Homepage des "Plus der Oberpfalz" vor. Über ein Suchmaske können Unternehmer mit verschiedenen Kriterien das Areal suchen, das für ihre Zwecke am besten geeignet wäre. In der Detail-Ansicht der zur Verfügung stehenden Gewerbeflächen sind dann noch Angaben zum Beispiel zum Quadratmeterpreis zu finden. Für Interessierte besteht außerdem die Möglichkeit, per Satellitenbild die genaue Lage des Areals in der Region zu sehen. Dem "Plus der Oberpfalz gehören derzeit landkreisübergreifend die elf Kommunen, Weiden, Wackersdorf, Schnaittenbach, Guteneck, Leuchtenberg, Luhe-Wildenau, Wernberg-Köblitz, Nabburg, Pfreimd, Schmidgaden und Schwarzenfeld an.

Für den Weidener Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Vorsitzender des "Plus der Oberpfalz", ist der überarbeitete Auftritt im weltweiten Netz eine wichtige Neuerung für den gemeindeübergreifenden Zusammenschluss. "Vieles in Bayern ist auf den Standort München und alles, was südlich des Pfaffensteiner Tunnels liegt, konzentriert", betonte Seggewiß. Die Datenbank "Standort Plus" könne helfen, in der Region neue Unternehmen anzusiedeln. Vom 5. bis zum 8. Mai ist das "Plus der Oberpfalz" auf der Messe "transport logistic" in München, um für die nördliche Oberpfalz zu werben.

Zum Abschluss des Logistik-Tages stellten Vertreter von "Bavaria Möbel und Sanitär GmbH" - dem einzigen gewerblichen Mitglied des "Plus der Oberpfalz" - das Unternehmen vor, das vor wenigen Jahren von München nach Wernberg-Köblitz umgezogen war. Der Online-Händler für Badmöbel hatte sich wegen der hohen Grundstückspreise in der Landeshauptstadt auf die Suche nach einem neuen Standort gemacht und war im Landkreis Schwandorf fündig geworden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.