Sieben Siege an den Platten

Lokales
Wernberg-Köblitz
26.11.2015
2
0

Hochbetrieb herrschte diesmal bei der Tischtennisabteilung des TSV Detag, denn es standen elf Verbandsspiele auf dem Plan. Mit sieben Siegen und vier Niederlagen fiel die Bilanz positiv aus.

Der Doppelstart der Damen I begann mit dem Heimspiel gegen den TSV Nittenau, wo man nach zwei gewonnenen Doppeln schnell ins Spiel fand und weiter auf 5:1 ausbauen konnte. Dem Gast gelang nur noch ein Erfolg, während Wernberg drei vorzuweisen hatte und damit den 8:2-Sieg schaffte. Nicht so gut sah das in der zweiten Begegnung beim 1.FC Rötz aus, der als Tabellenführer der Oberpfalzliga ein ganz anderes Auftreten offenbarte. Wernberg geriet mit 3:0 in Rückstand, schaffte dann aber nach dem zwischenzeitlichen 4:1 ein 4:3, musste aber im Anschluss nach vier Spielverlusten dem Gastgeber mit 8:3 den Vortritt lassen. Mit 6:4 Punkten belegt man nun Rang vier.

Viel Zeit haben die Herren I nicht mehr, um das Tabellenbild in der 3. Bezirksliga Ost zu korrigieren. Die Chance, das bereits in der Partie beim FC Miltach zu bewerkstelligen, ging daneben. Obwohl Miltach mit 2:1 aus den Doppeln besser in die Gänge kam, war der TSV in der Lage, anschließend nach vier Einzelsiegen bei nur einer Niederlage mit 5:3 die Führung zu übernehmen. Der Schock folgte postwendend in Form von fünf Niederlagen. Thomas Jenke verbesserte das Zwischenergebnis auf 8:6, da aber das letzte Einzel wieder an den Gegner ging, war die Begegnung mit 9:6 verloren. Erfreulicherweise haben die Damen II den Respekt vor ihrem Angstgegner SpVgg Pfreimd abgelegt und überraschten den Gastgeber mit einem uneinholbaren 7:1 Vorsprung. Da dauerte es natürlich nicht lange, bis das Endergebnis mit 8:2 vorlag. Das Team liegt mit 5:3 Punkten auf Platz eins der 3. Bezirksliga Nord. Eine ähnliche Situation wie bei den Herren I zeichnet sich bei den Herren III ab: Es will sich kein zweiter Sieg einstellen. Beim TV "Glück-Auf" Wackersdorf gab es drei Punkte durch Gessl/Achhammer, Thomas Gareis und Roland Gessl, so dass nach dem 3:9 der Sprung weg vom vorletzten Tabellenplatz nicht erfolgte.

Die Herren IV trauerten nicht lange nach dem verpatzen Duell (7:9) mit dem TV Nabburg und bleiben dem nach ihrem 9:1-Sieg über den TSV Stulln mit 10:2 Punkten Spitzenreiter. Weiter ungeschlagen führen die Jungen I die Tabelle in der 2. Bezirksliga an. Den vierten Sieg in Folge feierten sie mit 8:2 beim SV Illschwang. Am Wochenende tritt das Team beim Zweiten FC Chamerau (6:2) an. Mit einem deutlichen 8:1-Sieg beim TSV Nittenau haben die Jungen III ihre dritte Position in der 2. Kreisliga gefestigt.

Während die Mädchen II beim TSV Nittenau mit 8:2 klar die Oberhand behielten und nun mit 8:2 Punkten auf Platz drei liegen, unterlagen die Mädchen III beim Tabellenführer TSV Klardorf mit 8:2 und rutschen um einen Rang nach hinten (8:4 Zähler). Nach einem 10:0 haben die Bambini nun mit 6:4 Punkten im Gesamtergebnis zum TSV Stulln als Zweiten der Tabelle aufgeschlossen.

Der Kreispokal brachte folgende Ergebnisse: ASV Burglengenfeld - Jungen II 0:5. Mädchen II - TSV Stulln 5:2 . TuS Dachelhofen - Bambinis 5:2 . Dank eines überragenden Alfred Braun zogen die Herren I mit einem 5:1 über den SV Neusorg in die nächste Runde des Bezirkspokals ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.