TSV Detag bilanziert zehn Spiele, die die aktuelle Saison abschließen - Jungen I mit ...
Tischtennis-Damen diesmal nur mit gebremster Energie

Lokales
Wernberg-Köblitz
04.04.2015
1
0
Mit zehn Partien hat die Tischtennisabteilung des TSV Detag am letzten Montag die Saison 2014/2015 komplett zu Ende gebracht. Es gab noch einmal fünf Siege, zwei Niederlagen und drei Unentschieden, so dass man durchaus von einem gelungenen Abschluss sprechen kann.

Mit der Gewissheit im Rücken, den dritten Tabellenplatz in der Oberpfalzliga auf jeden Fall zu behalten, ließen es die Damen I gegen den TV Wackersdorf nur mit gebremster Energie angehen. Dazu kam noch der Ausfall einer Stammspielerin und schon lief dieses Spiel von Anfang an schief. Nur halbherzig gelangen nach dem 0:3 Heidi Braun und Ingrid Rauch zwei Anschlusspunkte, die aber mit einer Fünferserie des Gegners zum 2:8 regelrecht pulverisiert wurden.

Ihr letztes Auftreten in der 2. Bezirksliga Nord wurde für die Herren I noch einmal zu einem Teilerfolg. Zuhause gegen den SF Bruck 96 gelang ihnen nach hartem Kampf ein achtbares 8:8 Unentschieden. Im entscheidenden Abschlussdoppel glückte einer der wenigen Dreisatzsiege der Wernberger, der das Unentschieden besiegelte. Daniel/Jenke (2), A. Buchner/D. Buchner, Alexander Buchner, Kilian Graber (2), Alfred Braun und Thomas Jenke zogen noch einmal alle Register ihres Könnens.

Nach der 3:2-Vorlage durch Buchner/Büttner, Dieter Buchner und Simon Büttner von den Herren II gegen den TuS Dachelhofen war die Luft raus, denn ab diesem Moment punktete nur noch der Gegner, so dass mit 3:9 das Ende sehr rasch kam.

Die Herren III hatten in ihrem Spiel daheim gegen den Tabellenletzten TTF Schwandorf nicht mit solch einer Gegenwehr gerechnet. Erst beim Stande von 5:6 zeichnete sich eine Vorentscheidung ab, als der TSV mit drei Siegen zum 8:6 vorlegte, sich auch nach dem 8:7 nicht einschüchtern ließ und mit dem erfolgreichen Schlussdoppel den 9:7-Endstand verbuchte. Jenke/Klinger (2), Achhammer/Kiener, Richard Klinger (2), Andreas Bauer (2) und Matthias Kiener (2) hatten sich einen leichteren Gang vorgestellt.

Zufrieden mit ihrem Saisonabschluss können die Damen II sein, die beim SF Bruck noch einmal alles geben mussten, um mit 8:6 als Sieger heimzukehren. Der damit belegte fünfte Rang in der 3. Bezirksliga Ost im Siebenerfeld entspricht damit etwa ihren Erwartungen.

Es wurde zwar am Ende noch einmal knapp, aber es hat dann doch für den Meistertitel in der 3. Bezirksliga Ost gereicht. Die Jungen I haben mit einem 8:4-Sieg über den TV Wackersdorf ihr Ziel als Erster nach nur zwei Niederlagen insgesamt erreicht. Überlegen spulten M. Brendel/F. Brendel, Fleischmann/Klinger, Johannes Fleischmann (2), Felix Brendel (2), Max Brendel und Lukas Klinger ihr Programm ab.

Deutliche Leistungssteigerung war bei den Jungen II zu erkennen, die diesmal zu Hause den TV Nabburg empfingen. Man verpasste nur knapp den Sieg, erzielte aber ein gutes 7:7-Unentschieden. Keck/Brabec, Simon Heidner, Timo Brabec (2), Sven Keck (2) und Jonas Tischler gaben erst im letzten Einzel den möglichen Sieg her.

Nach einem klaren 6:1-Erfolg über den TSV Stulln haben sich die Mädchen die Möglichkeit offen gehalten, mit dem zweiten Tabellenplatz in der Oberpfalzliga abzuschließen. Dagegen sicher auf dem dritten Platz der 1. Kreisliga gelandet sind die Mädchen II, die mit einem deutlichen 7:3 Erfolg beim TSV Nittenau diese Platzierung unterstrichen.

Wie schon in der Vorrunde trennten sich die Bambinis beim TSV Stulln mit einem 7:7 Unentschieden, aber sie erreichten damit, sich vom Tabellenende fernzuhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.