Zwei Siege beim Doppelstart

Lokales
Wernberg-Köblitz
06.10.2015
12
0

Es war zweifelsfrei den Frauen zu verdanken, dass die Bilanz der Tischtennismannschaften des TSV Detag mit vier Siegen, einer Niederlage und zwei Unentschieden positiv ausfiel. Den Herren gelang bei zwei Einsätzen nur ein Punkt.

Der Auftakt der Damen I in der Oberpfalzliga erwies sich gleich als Doppelstart, der sich aber überaus erfolgreich darstellte. Zuerst war die Mannschaft zu Gast beim TSV Neutraubling, wo die Partie mit dem 1:1-Zwischenstand nach den Doppeln noch ausgeglichen war. Das änderte sich jedoch schnell, als Wernberg im Verlauf des gesamten Spiels nur noch einen Punkt abgab und dadurch deutlich mit 8:2 gewann. Noch überlegener zeigten sich die Damen in der folgenden Heimbegegnung mit dem ASV Burglengenfeld II. Erst beim 5:0 für den TSV gelang dem Gast ein Punktgewinn, bei dem es dann auch bleiben sollte (8:1). Trotz des überragenden Saisonbeginns reicht es zurzeit "nur" für Platz zwei in der Tabelle, da die DJK Ettmannsdorf mit ebenfalls vier Punkten, aber 16:2 Spielen minimal besser da steht.

Zweites Unentschieden

Für die Herren I war von vorneherein klar, dass sie als Absteiger in die 3. Bezirksliga dort kein leichtes Spiel haben würden. Das offenbarte sich auch im zweiten Spiel dieser Saison, das wiederum zu einem 8:8-Unentschieden führte. Der Gegner DJK Ettmannsdorf hatte auf heimischen Tischen den besseren Start und zog auf 4:1 davon. Alfred Braun, Kilian Graber und Dieter Buchner konnten mit ihren Erfolgen den Ausgleich (4:4) erzielen, der jedoch nicht lange hielt, denn Ettmannsdorf ging abermals nach drei Siegen mit 7:4 in Front. Wieder war Wernberg in dieser Phase konzentriert genug, um nach Punkten von Kilian Graber, Alfred Braun, Thomas Jenke und Dieter Buchner mit 8:7 die Führung zu übernehmen. Das Schlussdoppel Daniel/Jenke hauchdünn unterlag im fünften Satz. Somit war das Remis besiegelt.

Ebenfalls erfolgreich in die neue Saison gestartet sind die Damen II, die beim TuS Schnaittenbach anzutreten hatten. Bis zum 4:3 zugunsten des Gastgebers lief die Partie für Wernberg etwas zäh. Das sollte sich jedoch in der Folge ändern: Vier Zähler in Folge gaben dem Zwischenstand mit 7:4 für Wernberg ein neues Gesicht. Eine weitere Punkteteilung stellte den 8:5-Sieg für den TSV her. Wagner/Meiller, Brigitte Wagner (2), Sofie Meiller (3), Pia Meiller und Lena Schwarzbauer haben einen guten Saisoneinstieg gefunden.

Mit ihrem zweiten Unentschieden haben die Damen III zwar diesmal wieder einen Punkt verloren, behalten aber trotzdem mit 4:2 Zählern die Tabellenspitze in der 1. Kreisliga. Der Gegner SSV Schorndorf erwies sich als unangenehm, ließ sich von der anfänglichen 3:1-Führung des TSV nicht aus dem Konzept bringen und war beim 4:4 wieder dran. Als ihm anschließend auch noch das 5:4 gelang, hatte Wernberg zu kämpfen, um ein Unentschieden zu erreichen. Julia Schwarzbauer, Marina Klinger (3) und Schwarzbauer/Klinger mussten es diesmal ganz alleine richten.

Herren III unterliegen

Schon die zweite Niederlage kassierten die Herren III bei ihrem Auftritt in Bruck. Die Sportfreunde legten mächtig vor, so dass nach ihren 5:0- und 7:1-Führungen die Partie schon entschieden war. Die nächsten fünf Einzel liefen dann besser: Es gelangen noch drei Siege, die jedoch nur noch das Gesamtergebnis mit 9:4 kosmetisch korrigierten. Ein klarer 9:1-Erfolg bei der DJK Steinberg II hievt die Bambinis gleich nach dem ersten Spieltag auf Platz eins der Tabelle in der Kreisliga Nord.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.