Bürgerentscheid: Marktrat darf sich bestätigt fühlen
Weg frei für große Mehrzweckhalle

Politik
Wernberg-Köblitz
31.07.2016
184
0

Der Bürgerentscheid brachte ein klares Ergebnis: 78,2 Prozent der Wähler befürworteten am Sonntag den Bau einer großen Mehrfachhalle, so wie ihn der Marktrat bereits beschlossen hatte. Dieser Bürgerentscheid ist gültig, weil er das vorgeschriebene Quorum erfüllte. Dafür war es notwendig, dass sich die Mehrheit aus mindestens 20 Prozent der Wahlberechtigten zusammensetzt. 939 Stimmen waren demnach nur nötig, 1298 Einwohner sprachen sich jedoch für die geplante große Halle aus. Nur 361 Wähler kreuzten auf dem Stimmzettel "Nein" an und traten damit für eine kleinere, kostengünstigere Lösung ein.

Die Wahlbeteiligung fiel niedrig aus. Lediglich knapp 36 Prozent der Berechtigten gingen an die Urne. Beobachter erklärten dies damit, dass viele Wernberg-Köblitzer dem Vernehmen nach mit der Fragestellung auf dem Stimmzettel nicht zufrieden waren. Denn es konnte nur für eine große oder eine kleine Mehrzweckhalle gestimmt werden. Wer grundsätzlich keinen Hallenneubau befürwortet, konnte seinen Willen bei diesem Bürgerentscheid nicht kundtun. Von den 1685 abgegebenen Stimmen waren 26 ungültig. 1659 Voten kamen demnach in die Wertung, die der Wahlausschuss am Sonntagabend um 19.30 Uhr amtlich feststellte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.