Kindergarten samt Krippe entstehen
Konzept passiert Marktratshürde

Die Tage des alten Schulhaus sind gezählt, das Gebäude kommt weg. An seiner Stelle wird eine Kindertagesstätte entstehen. Die Entwürfe dazu bekamen im Marktrat grünes Licht. Bild: Steinbacher
Politik
Wernberg-Köblitz
02.03.2016
77
0

Die alte Schule an der Schulstraße wird abgerissen, ein Kindergarten samt Krippe wird dort entstehen. Architekt Ingo Mages stellte dem Marktrat nun seinen geänderten Vorentwurf vor. Dabei schilderte er auch ein Dilemma.

Entstehen wird ein L-förmiges Gebäude mit 967 Quadratmetern Fläche, dessen reine Baukosten nach ersten Schätzungen knapp zwei Millionen Euro betragen werden; dazu kommen noch gut 2000 Euro an Baunebenkosten. Auf 75 000 Euro hat Mages den Abbruch des Schulgebäudes taxiert. "Dabei erwarte ich keine Probleme, auch nicht mit Altlasten", versicherte der Architekt.

Zustimmung der Räte


"Mir gefällt das Konzept ganz gut", äußerten verschiedene Räte in der Diskussion ihre Zustimmung, die schließlich einstimmig ausfiel - so dass auf Grundlage von Mages' Planung nun der Bauantrag und der Förderantrag eingereicht wird.

"Unser Schwachpunkt ist, dass wir keine Leiterin des Kindergartens haben," bedauerte der Architekt, der so eine Leiterin gerne mit eingebunden hätte. Jetzt muss er alles allein entscheiden. "Wir bekommen viele Ratschläge", berichtete er den Räten; ob sie immer zielführend sind, blieb dahingestellt. Verwaltungsleiter Stefan Falter informierte in diesem Zusammenhang, "dass wir für den Leiterinnen-Posten schon einige Bewerbungen haben". Nun muss er noch ausgeschrieben werden.

Auf den Weg gebracht wurden bei der Sitzung auch die Fachplanungen. Das Büro BSK Siegfried Kleber aus Weiden wurde mit der Planung für die technische Gebäudeausrüstung - also Heizung, Lüftung, Sanitär - beauftragt und bekommt dafür gut 42 000 Euro. Anlagen für die Elektroausstattung der Tagesstätte, für die Fernmelde- und die informationstechnischen Anlagen plant das Wernberger-Köblitzer Büro Butz, Hausmann und Hiller. Die voraussichtlichen Planungskosten betragen in diesem Fall 27 000 Euro.

Die Tragwerksplanung für das Gebäude ging schließlich an das Büro IfB Maier aus Theisseil (Planungsksten 28 000 Euro.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.