Benefiz-Sportevent auf anderer Strecke
Kürzerer Kreisel

Sport
Wernberg-Köblitz
26.08.2016
30
0

Hirscha/Wernberg-Köblitz. (u) Fast 9000 Tote, über 20 000 Verletzte, über eine halbe Million zerstörte Häuser, fast drei Millionen Hilfsbedürftige: So lautete die Bilanz der schweren Erdbeben, die am 25. April und 12. Mai vergangenen Jahres Nepal erschütterten. Seit geraumer Zeit ist das Katastrophengebiet aus den Schlagzeilen verschwunden. Morgen rückt - zumindest in der Region - Nepal für einen Tag wieder ins Rampenlicht. Zu verdanken ist dies Bärbel Birner, der ehrenamtlichen Geschäftsführerin der Hilfsorganisation "Africa-Luz Deutschland". Sie organisiert wieder den "14. Pirker Kreisel". Der Erlös der Sportveranstaltung ist zu gleichen Teilen für die Erdbebenhilfe und für das Africa-Luz-Ambulatorium in Sauraha-Bachhjauli in Nepal bestimmt.

Die 2003 von Josef Böller ins Leben gerufene Veranstaltung heißt "Pirker Kreisel", obwohl die Radler, Skater und Läufer morgen die Gemeinde Pirk gar nicht zu Gesicht bekommen. Straßenbaustellen erzwangen kurzfristig eine Änderung der traditionellen Rundkursstrecke. Die Landratsämter in Neustadt an der Waldnaab und Schwandorf informierten, dass die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Luhe und Pirk seit Wochenbeginn wegen Straßenbauarbeiten voraussichtlich bis Mitte November gesperrt ist. Ab der Gemeindegrenze Pirk ist kein Durchkommen mehr. Ergänzend wurde darauf hingewiesen, dass auch die Kreisstraße NEW 9 von Rothenstadt nach Pirk wegen Brückenbauarbeiten an der Autobahn A 93 bis zum 12. September gesperrt ist. Kreisel-Gründer Josef Böller schwang sich deshalb aufs Rad, um eine Streckenalternative zu suchen. Das Ergebnis: Der "Pirker Kreisel" ist dieses Jahr etwa elf Kilometer kürzer als gewohnt. Die Teilnehmer erwartet morgen folgende Streckenführung: Von Wernberg-Köblitz aus über Grünau, Oberwildenau, Unterwildenau und Luhe zurück nach Wernberg-Köblitz. Der Kurs kann je nach Leistungsvermögen mehrfach durchfahren werden. Es erfolgt keine Zeitnahme

Mitmachen bei der Sportveranstaltung können alle ausreichend trainierten Radfahrer sowie Inline-Skater und Läufer. Start und Ziel des rund 18 Kilometer langen Kurses ist das Werksgelände der Firma Hydraulik Schlögl in Wernberg-Unterköblitz gleich neben der Autobahn. Start ist ab 8 Uhr, Zielschluss 18 Uhr oder je nach Leistungsvermögen auch früher. Die Spenden der Sponsoren, die diese pro Teilnehmer und gefahrenem oder gelaufenem Kilometer zur Verfügung stellen, sind für Africa-Luz bestimmt. Nähere Auskünfte bei Bärbel Birner, Klostergasse 14, 92242 Hirschau, Telefon 09622/719804.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pirker Kreisel (5)Africa Luz (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.