Bezirksliga Nord
Beim FC Wernberg gibt es keine Geschenke

Sport
Wernberg-Köblitz
21.04.2017
16
0

Wernberg. Bitter war für den FC Wernberg, dass zuletzt gegen Vohenstrauß keine drei Punkte eingefahren wurden, wobei aber das Unentschieden ein voll gerechter Ausgang war. In einem weiteren Heimspiel kommt am Sonntag (15 Uhr) die DJK Ensdorf zum FC. Die Vilstaler haben in den letzten Spielen nicht viel gerissen. Die DJK hat einen starken Sturm, dafür schwächelt aber die Abwehr. Im Hinspiel konnte sie in der Nachspielzeit glücklich den Siegtreffer erzielen, während der FC bis zur 70. Minute noch geführt hatte.

Nicht zu viel Druck


Nach Punkten könnte der FC den Gegner überholen, was aber nicht heißt, dass es eine leichte Aufgabe werden wird. In der jetzigen Situation (knapp am Relegationsplatz) gibt es für die Gastgeber keine einfachen Spiele mehr. Trainer Erwin Zimmermann will sich nicht zu sehr unter Druck setzen lassen und verlangt von seiner Mannschaft auch eine gewissen Lockerheit.

Nach zwei guten absolvierten Trainingseinheiten diese Woche, hofft er, dass die Jungs gewisse Dinge auch mal im Spiel umsetzen. Wichtig ist es, defensiv fehlerfrei zu spielen und dem Gegner keine Geschenke zu machen.

Halbe Truppe angeschlagen


Offensiv wäre die Qualität da, um gegen die etwas anfällige Hintermannschaft des Gastes erfolgreich zu sein. Auch wenn die halbe Truppe mit Blessuren zu kämpfen hat, müssen die Spieler die Zähne zusammenbeißen und sich in den Dienst der Mannschaft stellen.

Zimmermann fällt aus


Allerdings fehlt mit Bernd Zimmermann ein wichtiger Leistungsträger. Die Anfangself wird sich erst kurzfristig aufstellen. Drei Punkte wären für die kommenden Aufgaben natürlich wertvoll und sehr wichtig für die Moral der Mannschaft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.