Bezirksliga Nord
TSV Detag im Panduren-Park

Sport
Wernberg-Köblitz
07.10.2016
6
0

Wernberg. Nach sieben Spielen ohne Niederlage hat es den TSV Detag Wernberg am letzten Samstag mal wieder erwischt. Gegen Spitzenreiter SpVgg Pfreimd mussten die "Lila-Weißen" eine unglückliche 0:1-Niederlage hinnehmen, konnten aber dennoch erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Die ersatzgeschwächte Mannschaft präsentierte sich mit dem Klassenprimus absolut auf Augenhöhe und hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt. Nun haben die Köblitzer am Samstag um 16 Uhr bei Aufsteiger SV Raigering erneut ein Großkaliber vor der Brust.

Die Panduren konnten sich vor der Saison auf einigen Positionen hochkarätig verstärken und wurden von den Experten als einer der Top-Favoriten gehandelt. Diese Ambitionen unterstrich der SVR dann auch nachhaltig, indem er die Tabelle die ersten sechs Spieltage anführten. Die Truppe von Martin Kratzer wartet allerdings seit drei Partien auf ein Dreier und wird nun alles daran setzen um Detag zu schlagen.

Der TSV Detag weiß also, was auf ihn zukommt. Die Niederlage gegen Pfreimd sollte aber die Gietl-Elf nicht umwerfen, vielmehr sollte sie sich an der gezeigten Leistung orientieren. In personeller Hinsicht ist allerdings noch einiges unklar, denn während der Woche konnten einige angeschlagene oder erkrankte Spieler nicht trainieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.