"Dritte" macht Sorgen
TSV-Tischtennis: Herren III verlieren Kellerduell

Sport
Wernberg-Köblitz
26.01.2016
23
0

Ein vermindertes Spielprogramm der Tischtennismannschaften des TSV Detag brachte der Abteilung nur einen Sieg, aber drei Niederlagen. Keinen Niederschlag in der Statistik fand die Begegnung der Herren II mit der dritten Garnitur.

Als Tagessieger dürfen sich die Damen I bezeichnen, die beim ASV Burglengenfeld II am Ende deutlich mit 8:2 gewannen und damit in der Tabelle der Oberpfalzliga einen guten vierten Platz innehaben. Anfangs mit 4:0 in Führung liegend, war in der Folge keine Schwäche festzustellen, so dass auch die Höhe des Sieges völlig in Ordnung ging. Die Herren II haben zwar das Lokalderby gegen die Herren III dem Endergebnis nach mit 9:2 ganz klar gewonnen, doch beim Betrachten der Einzelergebnisse wird deutlich, dass sie in einigen Fällen ordentlich gefordert waren. So erzielten sie bei allen drei Entscheidungen im fünften Satz knappe Siege, die im anderen Falle das Ergebnis natürlich wesentlich verändert hätten.

Die Herren III entwickeln sich immer mehr zum Sorgenkind der Abteilung. Neben dem verloren gegangenen Spiel gegen die "Zweite" stand auch noch die Partie gegen das Schlusslicht der Tabelle, den TSV Klardorf, an. Im letzten Vorrundenspiel gab es eine bittere 9:3-Heimniederlage, worauf der Vorsprung auf Klardorf bis auf einen Punkt zusammenschmolz. Nun, in der Halle des Gegners, wollte man diese Schmach unbedingt wettmachen. Zu Beginn des Matches gewannen die Gäste drei Doppel. Auch nach dem 4:1 sah man sich auf einem guten Weg. Dennoch war der Vorsprung nach den ersten sechs Einzeln auf 5:4 zusammengeschrumpft. Als Klardorf auch im zweiten Durchgang mit 4:2-Siegen die bessere Bilanz vorzeigte, bahnte sich für Wernberg mit dem 7:8-Zwischenergebnis Schlimmes an. So kam schließlich, was kommen musste: Auch das Schlussdoppel ging verloren. Damit waren beim 7:9-Gesamtergebnis die Punkte weg. Gareis/Jenke, Gessl/Klinger, Ram/Schirmer, Roland Gessl, Thomas Ram (2) und Richard Klinger haben jetzt die rote Laterne in der 2. Kreisliga übernommen.

Nach wie vor ohne Sieg bleiben die Mädchen I in der 1. Bezirksliga. Auch beim SC Sinzing gingen sie bei ihrer 8:2-Niederlage leer aus. Die Wernberger Punkte erzielten Ramona und Anna Kraus. Wieder in den negativen Bereich (8:10) gerutscht sind die Jungen III in der 2. Kreisliga. Verursacher war der ASV Burglengenfeld, der dies mit seinem 8:4-Erfolg bewirkte. Nach einem zwischenzeitlichen 2:2 und später einem knappen 5:4-Rückstand gelang in der Folge nach teilweise knappen Niederlagen kein Punktgewinn mehr, so dass es zu diesem Gesamtergebnis kam. Lukas Fleischmann (2), Markus Bauer und Aaron Burkart boten spürbaren Widerstand.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (310)TSV Detag Wernberg (114)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.