Freies Pokalturnier des Stockschützenvereins
Ettmannsdorf und Bruck vorne

Punkt- und Notengleich gingen in der Gruppe I der SC Ettmannsdorf und in der Gruppe II der EC Sonne Bruck als Sieger des freien Pokalturniers hervor. Unser Bild zeigt die Vertreter der drei Erstplatzierten der Vormittagsgruppe: SC Ettmannsdorf, ESV Lampenricht-Gleiritsch und EV Münchshofen. Bild: wee
Sport
Wernberg-Köblitz
21.06.2016
18
0

Der Stockschützenverein Wernberg-Köblitz hatte zu einem freien Pokalturnier auf die Asphaltstockbahnen eingeladen. Besonders freuten sich die Gastgeber, dass der Einladung zu diesem Freundschaftsturnier wieder zwei Mannschaften aus Jandelsbrunn in der Nähe von Passau gefolgt waren.

Gruppe I startete gleich am frühen Morgen. Nach spannenden Durchgängen trug am Ende die Mannschaft des SC Ettmannsdorf mit 12:4 Punkten und einer Note von 1,347 den Sieg davon. Auf dem zweiten Platz reihte sich der ESC Lampenricht-Gleiritsch mit 11:5 Punkten (Note 1,924) ein, gefolgt vom EV Münchshofen, ebenfalls mit 11:5 Punkten und einer Note von 1,408.

Auf den weiteren Rängen platzierten sich aus der Gruppe I der ESC Burglengenfeld (9:7/1,534), der ESC Teublitz (9:7/1,261), der FC Neunburg (7:9/1,112), der TSV Nittenau (7:9/0,688), GW Maxhütte-Haidhof (4:12/0,630) und die SpVgg Pfreimd (2:14/0,280).

Die Gruppe II ging im Anschluss ebenfalls mit neun Mannschaften an den Start. Hier sicherte sich der EC Sonne Bruck den ersten Platz mit 12:4 Punkten und einer Note von 1,347. Zweiter wurde der ESC Schwandorf mit 10:6 Punkten und einer Note von 1,471. Rang drei sicherte sich der TV 1880 Nabburg mit 10:6 Punkten und einer Note von 1,281.

Auf den nachfolgenden Plätzen reihten sich der TSV Klardorf (10:6/1,057), der TSV Oberviechtach (10:6/0,962), der SSV Jandesbrunn I (8:8/1,075), der SSV Wernberg-Köblitz (6:10/0,638), der SSV Jandeslbrunn II (6:10/0,619) sowie der SSC Leonberg mit 0:16 ein. Stefan Hagn gratulierte den Siegern, bedankte sich bei allen Mannschaften für ihr Kommen und den sportlichen Wettkampf und schloss in seinen Dank auch alle Helfer, insbesondere Schiedsrichter Jakob Butz von der SpVgg Pfreimd sowie Wettbewerbsleiter Karl Kraus mit ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.