Fußball
Detag Wernberg mit neuem Trainer-Duo

Die Neuzugänge des TSV Detag Wernberg von links: Trainer Thomas Gietl, Patrick Pröls, Toni Rauen, Musa Ansuma, Dominik Häffner, Nico Denkewitz und Abteilungsleiter Hermann Kick. Bild: lfj
Sport
Wernberg-Köblitz
23.06.2016
125
0

Wernberg. Am Samstag startete Bezirksligist TSV Detag Wernberg in die neue Saison. Dabei stellten Abteilungsleiter Hermann Kick und sportlicher Leiter Achim Luff beim Trainingsauftakt die Neuzugänge und den neuen Partner von Spielertrainer Christian Luff vor. Der neue Mann neben Luff auf der Kommandobrücke der Lila-Weißen und Nachfolger von Dominik Heimler ist Thomas Gietl. Der 42-Jährige, der seit seiner Kindheit beim TSV Detag kickt, bestritt bei den Köblitzern 380 Spiele in der ersten Mannschaft in der Bezirks- und Bezirksoberliga. Vor einigen Jahren trainierte Tom Gietl mit großem Erfolg die B- und A-Junioren sowie die 2. Mannschaft, mit der er 2010 ungeschlagen in die Kreisklasse aufgestiegen ist.

Nachdem mit Lukas Sklenar und Lukas Filipec nur zwei Spieler den Verein verließen, konnte sich der TSV Detag mit fünf Neuzugängen verstärken. Für den Angriff sind Musa Ansuma (29, FK Benatky), Toni Rauen (29, DJK Weihern/Stein) und Patrick Pröls (19, eigene Jugend) vorgesehen. Die Defensive sollen Dominik Häffner (28, SpVgg SV Weiden II) und Nico Denkewitz (25, DJK Weihern/Stein) festigen. Ein Wermutstropfen ist allerdings die berufsbedingte Pause von Christoph Reis, der aber als "Stand-by-Player" aushelfen will wenn Not am Mann sein sollte. Noch etwas dauern wird wohl die Rückkehr von Kevin Mann, der seit dem Herbst wegen einer schweren Knieverletzung pausieren musste. Der TSV ist noch auf der Suche nach einem dringend benötigten weiteren Torwart. Sollte sich noch etwas ergeben, wäre auch die Verpflichtung eines zusätzlichen Feldspielers nicht ausgeschlossen.

Das Funktionsteam wird durch Simon Luff und Konrad Gaß erweitert, die als Betreuer fungieren werden. Das neue Trainergespann hat in der anstehenden, höchst interessanten Bezirksligasaison mit vielen Derbys, ehrgeizige Ziele. In erster Linie gilt es allerdings, dieses Mal nichts mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben und vor allem nicht wieder einem totalen Fehlstart hinterherlaufen zu müssen.

Die erforderliche Fitness wollen sich die Köblitzer bis zum Saisonstart am 23.Juli, daheim gegen Aufsteiger TuS Kastl, durch 16 Trainingseinheiten und fünf geplante Testspiele holen. Gekänzelt wurde der Test gegen den SV Etzenricht am 5. Juli, da der Landesligist in dieser Woche im Pokal ran muss.

Vorbereitungsspiele: Samstag, 25. Juni, beim TSV Tännesberg (18 Uhr), Sonntag, 3. Juli bei SF Weidenthal (17 Uhr); Samstag und Sonntag, 9./10. Juli, Mutter-Anna-Pokal gegen FC Luhe-Markt (Sa. 15 Uhr); Sonntag, 10. Juli, gegen FC Wernberg oder TuS WE Hirschau (14.30 oder 16.30 Uhr); Samstag, 16. Juli, daheim gegen 1.FC Zandt (17 Uhr).
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1548)TSV Detag Wernberg (114)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.