Fußball
Jetzt geht es um Bezirksliga-Aufstieg

Roland Ludescher, Daniel Pieper und Petr Kopriva (von links) stemmen sich den Angreifern des FC Furth im Wald entgegen. Am Ende gewann der TSV Tännesberg mit 3:1. Bild: Hirsch
Sport
Wernberg-Köblitz
27.05.2016
97
0

Tore: 1:0 (7.) Petr Kopriva, 1:1 (19.) Lazar Georgiev, 2:1 (25.) Roman Kalan, 3:1 (29./Eigentor) Franz Nachrainer - SR: Martin Speckner (SG Schloßberg) - Zuschauer: 500

Neukirchen-Balbini. (rhi) Der TSV Tännesberg ist der beste Vizemeister der Kreisligen im Fußballkreis Schwandorf/Cham und hat sich für die Relegationsrunde zur Bezirksliga qualifiziert. Der Zweite der Kreisliga West besiegte am Mittwochabend vor 500 Zuschauern in Neukirchen-Balbini den Vizemeister der Kreisliga Ost, den FC Furth im Wald, mit 3:1. Das Ergebnis stand bereits nach einer halben Stunde fest.

Der Ost-Vertreter begann stark und vergab durch Michal Hvezda die frühe Führung. Sie gelang auf der Gegenseite Petr Kopriva, der einen von Torhüter Sebastian Thalhammer verursachten Foulelfmeter verwandelte. Lazar Georgiev erzielte nur wenig später den Ausgleich. Nach einer Ecke brachte Roman Kalan den TSV Tännesberg erneut in Führung. Durch ein ungewöhnliches Eigentor geriet der FC Furth im Wald endgültig auf die Verliererstrecke. Nach einem weiten Abschlag von TSV-Torhüter Ales Valenta kam es zum Laufduell, das Franz Nachreiner mit einem Schuss ins eigene Tor beendete.

Der FC Furth im Wald besaß in der Folgezeit nicht mehr die Mittel, um sich gegen die stabile Tännesberger Abwehr entscheidend durchzusetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Tännesberg (71)Kreisliga (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.