Fußball
Trio marschiert weiter

Es dauerte bis zur Mitte der zweiten Hälfte, ehe Anton Rauen den Tabellenführer DJK Weihern/Stein durch einen Elfmeter in Führung brachte. Bild: bwr
Sport
Wernberg-Köblitz
12.04.2016
56
0

Keine Änderung auf den ersten drei Plätzen gab es in der A-Klasse West. Das Spitzen-Trio gewann erneut geschlossen.

Wernberg. Tabellenführer DJK Weihern/Stein (1./52) beherrschte Schlusslicht TSV Schwandorf (14./7) klarer, als es der knappe 2:0-Sieg vermuten lässt. Stadtrivale SpVgg Pfreimd II (2./50) tat sich gegen den ASV Fronberg (13./13) schwerer als erwartet, schrieb aber durch den 1:0-Sieg drei Punkte gut. Am klarsten siegte der SV Leonberg (3./49), nämlich mit 4:0 beim SC Katzdorf II (11./19). Ob der 4:0-Sieg beim FC Wernberg II (7./25) dem SV Altendorf (4./41) noch etwas hilft, ist fraglich.

DJK Weihern/Stein 2:0 (0:0) TSV Schwandorf

Tore: 1:0 (65./Foulelfmeter) Anton Rauen, 2:0 (80.) Herbert Demleitner - SR: Lorenz Zwick (SG Silbersee) - Zuschauer : 80

In einem Spiel auf ein Tor brauchte der Tabellenführer lange Zeit, um endlich einer der zahlreichen Möglichkeiten zur Führung zu nutzen. Die heimische DJK hätte gegen das Schlusslicht zur Pause schon klar führen müssen, zeigte aber ungeahnte Schwächen im Abschluss. Erst Mitte des zweiten Durchgangs sorgte Rauen mit einem verwandelten Foulelfmeter für die erlösende Führung. Der hoch verdiente Sieg geriet zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr, zumal Demleitner zehn Minuten vor dem Ende mit dem 2:0 den Sack zumachte

SC Altfalter 0:5 (0:3) FC Maxhütte-Haidhof

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 (23./35./37.) Manuel Wein, 0:4 (69.) Omar Afnan, 0:5 (87.) Denis Morina - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 30 - Gelb-Rot: (82.) Daniel Krause (Altfalter) - Besonderes Vorkommnis: (80.) Manuel Wein scheitert mit Foulelfmeter an SC-Torwart Dirmeier

Die Verletztenliste des Gastgebers ist derzeit so lang, dass der SC gegen den FC Maxhütte-Haidhof keine konkurrenzfähige Mannschaft aufbieten konnte. So waren die Gäste haushoch überlegen und erzielten die Tore nach Belieben. Bis zur Pause traf Wein dreimal für den FC, nach dem Seitenwechsel waren Afnan und Morina zum 5:0-Endstand erfolgreich, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Altfalter hatte während der gesamten Spielzeit keine echte Torchance.

SC Katzdorf II 0:4 (0:1) SV Leonberg

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 (2./80./83.) Marco Roidl, 0:4 (89./Foulelfmeter) Alexander Huber - SR: Dominik Fischer (FC Wernberg) - Zuschauer: 50 - Rot: (35.) Daniel Findeisen (Katzdorf)

Die Gäste wurden früh ihrer Favoritenrolle gerecht, als Roidl sie nach zwei Minuten in Führung brachte. Im ersten Abschnitt gelang Leonberg zwar kein weiterer Treffer, doch nach dem Wechsel hatte der Aufstiegsaspirant leichtes Spiel, denn Findeisen vom SC sah Gelb/-Rot. In der Schlussphase machten die Gäste durch zweimal Roidl und Huber den verdienten 4:0-Sieg perfekt.

FC Saltendorf 1:1 (1:1) SC Teublitz

Tore: 1:0 (29.) Martin Hofmann, 1:1 (41.) Fahri Özdemir - SR: Josef Kneißl (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 70

Die Gäste erwischten den besseren Start. In Führung ging aber Saltendorf nach knapp einer halben Stunde durch Hofmann. Kurz vor der Pause glich Teublitz durch Özdemir, der im Nachschuss traf, verdientermaßen aus. Nach dem Seitenwechsel gingen beide Teams kaum mehr ein Risiko ein und agierten ängstlich, so dass es gerechterweise beim 1:1 blieb.

SC Sinopspor 2:1 (1:0) DJK Steinberg

Tore: 1:0 (45.) Rahman Özdemir, 1:1 (57./Foulelfmeter) Lucas Bittlinger, 2:1 (61.) Rahman Özdemir - SR: Horst Lang (FC Niedermurach) - Zuschauer: 40 - Gelb-Rot: (60.) Mario Binner (Steinberg)

In der zunächst ausgeglichenen Partie hatten beide Mannschaften ihre Möglichkeiten zur Führung. Diese fiel aber erst mit dem Halbzeitpfiff. Für den Gastgeber traf Rahman Özdemir. Im zweiten Abschnitt bekamen die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen, den Bittlinger zum Ausgleich nutzte. Nachdem Binner von den Gästen die Ampelkarte sah, gelang erneut Rahman Özdemir das 2:1 für Sinopspor. Der SC war in Überzahl klar überlegen und gab den Sieg nicht mehr aus der Hand.

FC Wernberg II 0:4 (0:1) SV Altendorf

Tore: 0:1 (29.) Stefan Scheck, 0:2 (75.) Christoph Gietl, 0:3 (84.) Christoph Gietl, 0:4 (87.) Benjamin Danner - SR: Thomas Fischer - Zuschauer: 40

(she) Die FC-Reserve spielte flott mit. Martin Filipiak scheiterte nach einem Freistoß an der Querlatte. Obwohl die Wernberger mehr Spielanteile und Tormöglichkeiten hatten, gerieten sie überraschend nach einer halben Stunde durch einen Treffer von Stefan Schreck in Rückstand. Nach der Gelb-Roten Karte in der 40. Minute für Christian Schön spielten die Gastgeber mit einem Mann weniger, waren aber weiter gefährlicher und hatten die Chancen zum Ausgleich. Auch nach dem Wiederanpfiff merkte man von der Unterzahl wenig. Erst ab der 75. Minute brachen die Dämme und der Gast kam zum verdienten 4:0 Sieg.

SpVgg Pfreimd II 1:0 (0:0) ASV Fronberg

Tore: 1:0 (49.) Tobias Bernklau - SR: Willi Greber (TC OVI-Teunz) - Zuschauer: 30

(mbc) Die SpVgg Pfreimd II gewann das Spiel gegen den ASV Fronberg erwartungsgemäß mit 1:0. Dabei hatte die Reserve mit den Gästen mehr Mühe, als erwartet. Die spielerischen Vorteile der Pfreimder glichen die Gäste mit großer Laufbereitschaft aus. Die SpVgg unterschätzte den Gegner und wollte im Trainingsmodus zum Sieg kommen. So waren Torchancen in den ersten 30 Minuten Mangelware. Die Angriffe der Pfreimder waren nicht präzise genug. In der zweiten Halbzeit erhöhte die "Zweite" den Druck und ging in der 49. Minute durch Tobias Bernklau mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze mit 1:0 in Führung. Das Spiel plätscherte so dahin und die Fronberger hielten weiterhin mit viel Einsatz dagegen. Pfreimd tat nicht mehr als nötig, um den Sieg einzufahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: A-Klasse West (20)SpVgg Pfreimd II (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.