Judo
Wernberger mit fünf zweiten Plätzen

Sport
Wernberg-Köblitz
23.09.2016
15
0

Fünf Teilnehmer und fünf Mal Silber - so lautete die erfreuliche Bilanz der Wernberger Judokas zum Auftakt in die Herbstsaison. Traditionell treffen sich die Oberpfälzer Judokas nach den Sommerferien beim Dauer-Gastgeber TSV Detag Wernberg, um ihre Bezirkstitel U15 auszukämpfen und sich für die Meisterschaftsrunde zu empfehlen. Die Junioren der Altersklasse U18 sammelten zeitgleich Ranglistenpunkte.

Luis Ott (U15) bezwang in der Gewichtsklasse bis 40 kg Nikita Agranov (TB Weiden) souverän mit Ippon und im Anschluss Peter Forster vom TSV Neutraubling mit einer großen Wertung. Gegen den Weidener Kevin Kaiser musste Ott eine Niederlage einstecken, erkämpfte sich aber verdient den Vizemeistertitel.

Alexander Knorr (bis 34 kg) unterlag im Finale vorzeitig den bärenstarken Ramon Ates vom DJK Ensdorf. Das gleiche Los ereilte Katrin Hölzl bis 63 kg gegen die Mühlhauserin Theresa Lutter. Beide Wernberger Athleten konnten sich dennoch über eine Silbermedaille freuen.

Zwei Mal Silber ging zudem an die beiden Starter in der Juniorenklasse U18: Philip Seifert holte im Gewichtslimit bis 59 kg einen Sieg gegen Ryan da Silva Bruno (ASV Neumarkt) und verlor im Anschluss gegen den Weidener Simon Lazar. Sandra Knorr (bis 55 kg) unterlag im Best-Of-Three Modus zwei Mal Anna-Lena Friede vom ASV Neumarkt.

Alle U15-Teilnehmer sind für die nordbayerischen Meisterschaften am 1. und 2. Oktober in Hof qualifiziert.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Detag Wernberg (114)Judo (67)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.