Kleinwinklarn schließt zu Platz 2 auf
Nur zwei von sieben Nachholspielen in der Kreisklasse Mitte ausgetragen

Sport
Wernberg-Köblitz
20.03.2017
27
0

In der Kreisklasse Mitte mussten am Sonntag gleich fünf Partien, des komplett zum Nachholen terminierten 17. Spieltags, erneut abgesagt werden.

Schwandorf. (lfj) In den beiden ausgetragenen Partien konnte der SC Kleinwinklarn (3./31) durch einen 1:0-Sieg gegen Spitzenreiter SV Obertrübenbach (1./40) mit der zum Zuschauen gezwungenen SG Niedermurach/Pertolzhofen (2./31) nach Punkten gleichziehen. Der SV Fischbach (12./17) erbeutete durch den 2:0-Heimsieg gegen den TSV Falkenstein (11./18) drei wichtige Punkte gegen den Abstieg und konnte die Abstiegsplätze vorerst verlassen.

SC Kleinwinklarn 1:0 (0:0) SV Obertrübenbach

Tore: 1:0 (51.) Marco de Giorgi - SR: Maik Kreye (SC Weinberg) - Zuschauer: 80 - Rot: (90.) Thomas Spreitzer, (Obertrübenbach) Notbremse

(lfj) Trotz schwer bespielbaren Geläufs entwickelte sich ein gutes Kreisklassenspiel. Der erste Durchgang spielte sich fast ausschließlich zwischen beiden Strafräumen ab, wenn es vor beiden Toren gefährlich wurde, dann nach Freistößen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs überschlugen sich die Ereignisse. Nach einer vergebenen klaren Chance erzielte De Georgi per Kopf die Kleinwinklarner Führung, im Gegenzug lenkte der SC-Keeper das Spielgerät nach einem Kopfball an die Latte und verhinderte so den Ausgleich. Der Gast hatte nun ein leichtes Übergewicht, die besseren Chancen allerdings der SCK, der zwei Mal erhöhen hätte können. Obertrübenbach war noch durch zwei, drei Freistöße gefährlich, konnte den verdienten Sieg der Heimelf aber nicht mehr verhindern.

SV Fischbach 2:0 (0:0) TSV Falkenstein

Tore: 1:0 (74.) Tobias Hofbauer, 2:0 (88.) Harald Krautbauer - SR: Manfred Schloderer (FTE Schwandorf) - Zuschauer: 90

(lfj) Die für beide Teams so wichtige Partie verlief wie erwartet sehr kampfbetont, mit dem Chancenplus für den Gastgeber, der diese Möglichkeiten im ersten Abschnitt noch nicht verwerten konnte. Erst in der Schlussviertelstunde brach Hofbauer seinem Kopfballtor den Bann und brachte Fischbach in Führung. Falkenstein gab sich nicht geschlagen und versuchte zum Ausgleich zu kommen, wurde aber nicht mehr zwingend gefährlich. Kurz vor Spielschluss machte Krautbauer nach einem Konter mit dem 2:0 den Fischbacher Sieg perfekt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nachholspiele (5)Fußball Kreisklasse Mitte (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.