Lebenshilfe sucht Spitzenspieler

Sport
Wernberg-Köblitz
30.06.2016
82
0

In der Sporthalle des TSV Detag Wernberg fand bereits zum siebten Mal das landesweite Tischtennisturnier der Lebenshilfe Bayern statt.

Die Tischtennisabteilung des TSV Detag Wernberg und der Verein Loew aktiv waren Gastgeber für 18 Mannschaften aus Nordbayern. Unter der Gesamtorganisation von Holger Grebe (Lebenshilfe Erlangen) werden seit 30 Jahren Sportveranstaltungen für Menschen mit Behinderung organisiert.

Tischtennis hat für die Sportler mit Behinderung einen sehr hohen Stellenwert in deren sportlicher Betätigung. In fünf Leistungsklassen kämpften die Sportler um den Gruppensieg und den damit verbundenen sportlichen Aufstieg in die nächsthöheren Spielklassen. Ebenfalls qualifizierten sich die Tabellenzweiten für das große Finalturnier am 1. Oktober in Dillingen. Unterstützt wurden die Sportler durch die Tischtennisabteilung des TSV Detag Wernberg, die als Zählrichter fungierten.

In der Landesliga-Gruppe kämpften vier Teams um den Gruppensieg. Die Mannschaft Greuther Fürth 1 gewann ohne Niederlage vor der Mannschaft Himmelkron 1, den Jurawerkstätten Amberg 1 und den Regensburger Werkstätten 1.

In der B-Liga waren ebenfalls vier Teams am Start. Ungeschlagen gewann diese Gruppe die Mannschaft der Naabwerkstätten Schwandorf vor der WfbM Hohenroth. Greuther Fürth 2 und die Mannschaft der Regensburger Werkstätten 2 belegten die Plätze 3 und 4.

Auch die C-Liga setze sich aus 4 Team zusammen. Die Mannschaft der WfbM Kulmbach gewann hier ohne Niederlage vor den Wernberger Werkstätten 2 und der WfbM Himmelkron 2. Den vierten Platz belegte die Mannschaft Gremsdorf 3.

Jeweils drei Mannschaften waren in der Gruppe E und F am Start. Sieger der E-Gruppe wurde die Mannschaft Lauf 1 vor der Mannschaft Wernberger Werkstätten 3 und der WfbM Kulmbach 2. In der F-Gruppe gewann die Naabwerkstätten Schwandorf 2 vor den Jurawerkstätten Amberg 2 und Himmelkron 4.

Der Vorsitzende von Loew aktiv, Dr. Fritz Loew, bedankte sich bei der Tischtennisabteilung des TSV Detag Wernberg für die hervorragende Turnierabwicklung dieser Tischtennisveranstaltung. Bei der abschließenden Siegerehrung überreichten die zweite Vorsitzende von Loew aktiv, Antje Quittschalle, sowie der Geschäftsführer von Loew aktiv an die begeisterten Sportler die Siegerpokale, Urkunden und Plaketten. Der Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung des TSV Detag Wernberg, Dieter Buchner, überbrachte die besten Wünsche von Holger Grebe, der als Gesamtorganisator der Lebenshilfe Bayern, an diesem Tag leider nicht in Wernberg sein konnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.