Niederlage im Spitzenspiel
Herren IV verlieren gegen Nabburg IV

Sport
Wernberg-Köblitz
18.02.2016
27
0

Dank der guten Ergebnisse der Jugendmannschaften fiel die Bilanz der Tischtennisabteilung des TSV Detag Wernberg mit vier Siegen, drei Niederlagen und einem Unentschieden noch positiv aus. Allerdings schmerzte die knappe Pleite der Herren IV.

Die Herren III waren zweimal im Einsatz und haben nach zwei Niederlagen bei bereits sieben Punkten Rückstand nur noch wenig Hoffnung auf den Klassenverbleib in der 2. Kreisliga. Bei der 2:9-Niederlage gegen den TV Wackersdorf III konnten nur Roland Gessl und Hans-Erich Jenke ihre Spiele gewinnen. Nichts zu holen gab es dann für die Mannschaft um Richard Klinger beim 1:9 beim Tabellenführer aus Maxhütte. Krankheitsbedingt ohne zwei Stammspieler angetreten, konnte nur Rainer Achhammer für den Wernberger Ehrenpunkt sorgen.

Sieg gegen Dachelhofen


Die Herren II hatten Heimrecht gegen den TuS Dachelhofen IV. Mit dem 9:5-Sieg festigte die Mannschaft ihren Platz im vorderen Tabellendrittel. Nach einer wichtigen 2:1-Führung nach den Doppeln gaben die Wernberger den Sieg durch die Erfolge von Haag (2), Bauer (2), Büttner, Meiller und Brendel nicht mehr aus den Händen.

In der Meisterrunde der 4. Kreisliga kam es zwischen der vierten Herrenmannschaft und dem TV Nabburg IV zum Spitzenspiel. Dass die Nervosität bei der Mannschaft um Thomas Ram sehr groß war, beweist der 0:3-Rückstand nach den Eingangsdoppeln. Als dann auch noch Max Brendel und Michael Gläßer gegen die beiden Nabburger Routiniers Lipp und Pamler keine Chance hatten, bahnte sich die Pleite an. Nach vier folgenden Einzelsiegen durch Thomas Ram, Volker Schirmer, Michael Ebenburger und Sebastian Geitner wachte die Mannschaft auf, und es keimte wieder ein Funke Hoffnung auf.

Das vordere Paarkreuz der Nabburger war an diesem Tag aber einfach nicht zu knacken, und so zog der TV wieder auf 7:4 davon. Zwei Fünf-Satz-Siege von Thomas Ram und Volker Schirmer ließen dann wieder auf einen Punktgewinn hoffen. Aber es kam anders: Michael Ebenburger musste sich im fünften Satz geschlagen geben, und Sebastian Geitner verlor ebenfalls, so dass die 9:6 Niederlage besiegelt war. Dies war allerdings erst der erste Punktverlust in der Meisterrunde der 4.Kreisliga.

Weiter auf Platz zwei


In der Kreisliga der Mädchen gewannen die Mädchen II durch Christina Schwager (2), Lea Winderl (2), Verena Biller (3) sowie Schwager/Biller deutlich mit 8:2 gegen den TSV Stulln und festigten so in diesem direkten Duell den zweiten Tabellenplatz. Mit einem 5:5-Unentschieden kehrten die Mädchen III vom TSV Nittenau nach Hause zurück. Eine klare Angelegenheit war für die Jungen III der 8:0-Erfolg gegen den TV Nabburg II. Auch die Bambini kehrten mit einem in dieser Höhe überraschenden 8:2-Sieg vom Angstgegner TSV Stulln im Gepäck nach Wernberg zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (316)TSV Detag Wernberg (115)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.