Tischtennisdamen weiter souverän
Klarer Sieg gegen Fronberg

Sport
Wernberg-Köblitz
15.03.2016
4
0

Leicht auf der negativen Seite lagen die Ergebnisse der sieben Tischtennismannschaften des TSV Detag, die in der vergangenen Woche am Spielbetrieb beteiligt waren. Sie erzielten drei Siege, erlitten jedoch vier Niederlagen.

Souverän aus den Niederlagen heraus hielten sich die Damen I, die beim ASV Fronberg gastierten und dort eine gewohnt gute Leistung ablieferten. Obwohl sie ein 2:1-Rückstand etwas verunsicherte, fassten sie im Folgenden besser Fuß und konnten sich mit vier Siegen (5:2) erstmals deutlich absetzen. Fronberg bekam nur noch eine Gelegenheit zum 5:3, dann beendete Wernberg die Partie mit einer Dreierserie zum verdienten 8:3-Gesamtsieg. Jetzt haben sie durchaus die Chance, diese Saison auch nach den beiden restlichen Spielen als Tabellendritter der Oberpfalzliga abzuschließen.

Rückstand aufgeholt


Einen seltsamen Spielverlauf erlebten die Herren II beim TV Nabburg. Ehe sie sich versahen, lagen sie nach den Doppeln mit 3:0 im Rückstand. Doch dann waren sie wachgerüttelt und verblüfften ihren Gegner mit vier Einzelerfolgen (4:3). Wer sich nun eine Wende im Spiel erhoffte, sah sich gründlich getäuscht, denn Nabburg setzte mit fünf Siegen seinerseits ein deutliches Zeichen und enteilte damit auf 8:4. Zwei Fünfsatzsiege führten den TSV noch einmal zum 8:6 heran, aber das letzte Einzel gehörte wieder dem Gastgeber, der somit als 9:6 Sieger aus dieser Partie hervorging. Die Herren III haben sich wohl endgültig aufgegeben. Bei der DJK Ettmannsdorf war beim 1:9 wenig Widerstand zu spüren. Thomas Gareis gelang der Ehrenpunkt.

Weiterhin nach Plan verläuft die Meisterrunde in der 4. Kreisliga für die Herren IV. Die Hürde beim SF Bruck wurde mit einem 9:5-Sieg genommen, wenngleich hier eine kurze Schwächephase erkennbar war. Anfangs wollte kein klarer Vorsprung gelingen, man pendelte sich nach abwechselnder Führung zum 5:5 Ausgleich ein. Erst dann setzte Wernberg mit vier Siegen ein deutliches Zeichen und beendete diese Partie.

Ihre derzeitige Überlegenheit in der 2. Bezirksliga stellten die Jungen I erneut auch beim SV Obertraubling (Platz drei) unter Beweis. Mit ihrem 8:1-Sieg belegen sie mit deutlichem Vorsprung den ersten Tabellenplatz und benötigen aus den letzten beiden Begegnungen lediglich noch einen Punkt, um die Meisterschaft perfekt zu machen.

Niederlage in Klardorf


Die Stärke des Zweiten der Tabelle zu spüren bekamen die Damen III bei der Auswärtsbegegnung mit dem TSV Klardorf. Mit zwei Punkten durch Martina Klinger und dem Doppel Schwarzbauer/Klinger konnte man das Ergebnis mit 2:2 noch offen halten, dann aber war Klardorf nicht mehr bereit, einen weiteren Zähler zuzulassen und beendete das Spiel mit 6:2. Sophie Wild (2) und Maria Hagn von den Bambinis waren die Punktelieferanten zum 3:7 beim TV Glück-Auf Wackersdorf, ansonsten dominierte der Gegner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (315)TSV Detag Wernberg (115)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.