Tischtennisnachwuchs bei Kreispokal-Endrunde erfolgreich
Zwei Pokalsiege für Jugend

Sophia Wild, Alexa Hösl, Sabine Näger, Til Meier, Jeremy Weber, Sophia Ziegler (vordere Reihe von links), Dominik Wöhl, Simon Heidner und Timo Brabec (hinten von links) freuten sich über den Siegerpokal. Bild: wdb
Sport
Wernberg-Köblitz
02.12.2016
4
0

In Fronberg stand die Endrunde im Tischtenniskreispokal der Jugend auf dem Programm. Drei Jugendteams des TSV Detag Wernberg hatten sich dafür qualifiziert. Am Ende kehrten sie mit zwei Pokalsiegen und einem zweiten Platz nach Hause zurück. Im Wettbewerb der Jungen mussten sich die Jungen II im Halbfinale mit dem TSV Klardorf auseinandersetzen. Ohne Schwierigkeiten gewannen Dominik Wöhl, Timo Brabec und Simon Heidner deutlich mit 5:0. Auch im Finale ließ die Mannschaft den Sportfreunden Bruck keine Chance und gewann auch hier souverän mit 5:0.

Im Halbfinale der Bambini gewannen die Nachwuchsspieler Til Meier, Sophia Ziegler und Jeremey Weber gegen des TSV Stulln mit 5:1. Etwas spannender wurde es im Finale gegen die KF Oberviechtach. Nach dem 2:2-Zwischenstand wurde die derzeitige Überlegenheit der Mannschaft um Til Meier (drei Siege) deutlich und der 5:3 Pokalsieg war eingefahren.

Im Finale der Mädchen unterlagen die Wernbergerinnen Sophie Wild, Alexa Hösl, Sabine Näger dem TSV Stulln mit 3:5. Nur Sophie Wild (3) konnte den Stullnern Paroli bieten. Die Pokalsieger vertreten die Farben der Abteilung bei den Bezirksviertelfinals Mitte Januar gegen einen anderen Kreispokalsieger aus dem Bezirk Oberpfalz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (310)TSV Detag Wernberg (114)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.