TSV-Athleten beim Ultratrail-Lauf
Gute Zeiten im Bayerwald

Zufriedene Gesichter im Ziel: Die Wernberger Ultratrail-Läufer Christian Daniel, Simone Daniel, Sabine Sollfrank und Helga Markl (von links) freuten sich über ihre guten Ergebnisse. Bild: hfz
Sport
Wernberg-Köblitz
07.06.2016
82
0

Bei der zweiten Auflage des Ultratrail-Laufes im Lamer Winkel waren dieses Jahr vier Wernberger am Start. Für eine Athletin gab es eine Doppelpremiere.

Helga Markl, Sabine Sollfrank und Christian Daniel vom TSV Detag Wernberg waren bereits im vergangenen Jahr auf den Trails rund um Arber und Osser unterwegs. Für Simone Daniel gab es heuer eine Doppelpremiere: Noch nie startete sie bei einem Wettkampf, der länger als ein Halbmarathon war, und auch in einem so schwierigen Gelände stellte sie ihr Geschick noch nie unter Beweis. 230 Sportler - darunter 84 Frauen - bewältigten die Strecke über 25 Kilometer und 1200 Höhenmeter.

Sabine Sollfrank überquerte als erste TSV-Athletin nach 3:40,07 Stunden die Ziellinie. Als 19. Frau im Gesamteinlauf konnte sie sich den achten Platz in ihrer Altersklasse sichern. Zwei Minuten später beendete Simone Daniel das Rennen. Mit ihrer Zeit von 3:42,12 Stunden kam sie bei den Frauen auf Rang 22 und in der Altersklasse W30-39 auf Platz 8 ins Ziel. Sie feierte damit eine gelungene Trail-Premiere, mit der niemand gerechnet hatte. Unmittelbar dahinter folgte mit Christian Daniel der dritte TSV-Läufer. Er kämpfte sich trotz einiger Magenprobleme durch und erreichte nach 3:44,25 Stunden als 21. in der Altersklasse M30-39 das Ziel. Einen gleichmäßigen Trainings-Lauf absolvierte Helga Markl, die sich ebenso wie Sabine Sollfrank in der Vorbereitung auf den Ironman in Roth befindet. Sie beendete ihr Rennen nach 3:53,44 Stunden und freute sich über den dritten Platz in ihrer Altersklasse. Im Gesamtklassement wurde sie 114. und 31. bei den Frauen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.