TSV Detag Wernberg gegen SV Hahnbach
Derby-Tugenden gefordert

Egal ob auf der Trainerbank oder auf dem Feld: Christian Luff treibt den TSV Detag Wernberg an. Das Spiel gegen Hahnbach wird für drei Monate sein letztes sein, er geht auf Südamerika-Reise. Bild: bwr
Sport
Wernberg-Köblitz
17.09.2016
13
0

Wernberg. Der klare Derbysieg war eine schöne Momentaufnahme und wurde gebührend gefeiert, ist aber schon wieder Geschichte. Jetzt gilt es für die Detag-Kicker, sich wieder auf den Liga-Alltag zu konzentrieren, was sicherlich nicht ganz so einfach ist.

Keine Laufkundschaft


Enorme Motivation, Konzentration, Siegeswille und physische Präsenz waren am Freitag die entscheidenden Faktoren für den Derbysieg, die auch im Aufeinandertreffen mit dem SV Hahnbach, am Samstag um 16 Uhr, im heimischen Detag-Stadion gefragt sind, um weiter erfolgreich zu sein. Dass die Hahnbacher gerade auf fremden Plätzen keine Laufkundschaft sind, haben sie bewiesen. In vier Auswärtspartien ging der Minimalist (7 Saisontore) dreimal als Sieger vom Platz und holte 9 seiner 12 Punkte.

Grund, den Gegner zu unterschätzen, gibt es also für die "Lila-Weißen" nicht, zumal sie zuletzt gerade vor eigenem Anhang gegen den vermeintlich leichten Gegner SpVgg Vohenstrauß viel Mühe hatten, um die Punkte gutzuschreiben.

Gegen Hahnbach wird die Truppe des Trainergespanns Tom Gietl und Christian Luff vor allem variabler als gegen Vohenstrauß agieren und Lösungen finden müssen. Die Stimmung in der Mannschaft ist bestens und das Selbstvertrauen zweifellos vorhanden, um auch dieses Match erfolgreich gestalten zu können. Letztmals für heuer wird Spielertrainer Christian Luff, der ab Montag eine dreimonatige Südamerika-Reise antritt, im lila-weißen Trikot auflaufen, so dass es in den kommenden Spielen eine große Lücke zu schließen gilt.

Entwarnung bei Dütsch


Entwarnung gab es indes bei Bastian Dütsch, dessen Verletzung sich nicht als Bänderriss herausstellte. Neben ihm wird wohl auch Christoph Reis, der nach einer viermonatigen Pause diese Woche erstmals wieder trainierte, im Kader stehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.