Weiter auf Platz drei
TSV-Tischtennisdamen schlagen Schlusslicht

Sport
Wernberg-Köblitz
24.02.2016
71
0

Die Mannschaften der Tischtennisabteilung des TSV Detag Wernberg blicken nach sechs Siegen, drei Niederlagen und einem Unentschieden auf ein erfolgreiches Gesamtergebnis zurück.

Die Damen I festigten in der Oberpfalzliga mit einem ungefährdeten 8:1-Sieg gegen das Schlusslicht aus Neutraubling ihren dritten Tabellenplatz in der Oberpfalzliga. Eine unangenehme Überraschung erlebten die Damen III beim Auswärtsspiel in Nittenau. Hatten die Damen in der Vorrunde noch klar gewonnen, musste die Mannschaft jetzt eine knappe 6:4-Niederlage einstecken. Nur Martina Klinger erreichte mit zwei Einzelsiegen an diesem Tag ihre Normalform.

Den zweiten 9:7-Erfolg in Folge konnten die Herren I verbuchen. Es galt, den Tabellenletzten aus Chamerau nicht zu unterschätzen, hatte man sich in der Hinrunde doch Unentschieden getrennt. Die mit immensen Siegeswillen kämpfende Mannschaft aus Chamerau führte nach den Doppeln mit 2:1. Dann folgten fünf hart umkämpfte Wernberger Siege, die eine 6:2-Führung für die Heimmannschaft bedeuteten.

Knapper Sieg


Drei knappe Fünf-Satz-Siege sowie eine Niederlage von Graber führten die Chamerauer wieder heran, ehe Alfred Braun die Serie mit seinem zweiten Einzelsieg stoppen konnte. Thomas Jenke musste sich im fünften Satz geschlagen geben. Dieter Buchner revanchierte sich für die Vorrundenniederlage und stellte somit die 8:7-Führung für Wernberger sicher. Das Schlussdoppel Daniel/Jenke überzeugte abermals und ließ den Chamerauern mit einem klaren 3:0-Erfolg keine Chance.

Die Herren II wehrten sich bei der 9:6-Niederlage in Wackersdorf sehr tapfer. Jedoch sind drei verlorene Eingangsdoppel nur sehr schwer auszugleichen. Haag, Wild, Sarah Segerer (2), Bauer, Liebrich und Max Brendel versuchten ihr Bestes.

Eine überraschende 4:1-Führung brachte die Herren III gegen die SF Bruck II schon fast zum Träumen auf den ersten Punktgewinn in der Rückrunde. Doch sogleich folgte die Ernüchterung: Kein einziges Einzel konnte mehr gewonnen werden, und die 9:4 Niederlage war besiegelt. Roland Gessl, Matthias Kiener und die Doppel Gessl/Achhammer und Klinger/Jenke sorgten für das kurzzeitige Zwischenhoch der Wernberger.

Souverän führen die Jungen I weiterhin die Tabelle der 2. Bezirksliga der Jungen an. Beim Auswärtsspiel während der Woche beim FC Mintraching glückte der Mannschaft mit 8:1-eindrucksvoll die Revanche für einzige Niederlage der Vorrunde. Im zweiten Spiel erwischte auch der SV Neusorg von den Wernbergern eine 8:0-Packung. Für Max und Felix Brendel, Johannes Fleischmann und Lukas Klinger gilt es nun, weiterhin konzentriert an der greifbaren Meisterschaft zu arbeiten.

Niederlagen im Pokal


Endlich ernteten auch die Mädchen I mit dem ersten Punktgewinn beim Henger SV den Lohn ihrer Trainingsarbeit. Die Mädchen II ließen dem TuS Dachelhofen mit 10:0 keine Chance, und auch die Mädchen III gewannen klar und deutlich mit 9:1 gegen den TV Amberg. In den Halbfinals des Bezirkspokals war für die Mädchen I beim 1:5 gegen Chamerau und die Jungen I bei der 0:5-Niederlage gegen den TV Wackersdorf nichts zu holen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (310)TSV Detag Wernberg (114)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.