„Zweite“ nun alleine an der Spitze

Sport
Wernberg-Köblitz
18.11.2016
11
0

Drei Doppelstarts sorgten dafür, dass die Anzahl der Spiele der Tischtennisabteilung des TSV Detag auf 14 geschraubt wurde. Dank der guten Leistungen bei den Herren und Jungen gelang eine ausgezeichnete Bilanz von neun Siegen, zwei Niederlagen und drei Unentschieden.

Den Reigen der Zweifacheinsätze eröffneten die Damen I. Das erste Spiel beim Tabellennachbarn SC Sinzing hatten sie sich allerdings dem Spielverlauf nach im Ergebnis anders vorgestellt, denn nach dem 2:2 Zwischenstand konnte ein 6:3-Vorsprung herausgespielt werden. Umso enttäuschter war man anschließend, als der Gastgeber nach vier Siegen in Folge mit seiner 7:6 Führung Wernberg schwer unter Druck setzte. Simone Daniel behielt die Nerven und sicherte das 7:7 Unentschieden, an dem außerdem Sarah Segerer (2), Heidi Braun (2) und Simone Daniel mit zwei weiteren Siegen beteiligt waren. Das zweite Spiel gegen den TSV Nittenau gewann das Team mit 8:4.

Den Herren I gelang in der 3. Bezirksliga Ost im fünften Spiel bereits der dritte Sieg. Im Heimspiel gegen den TV Nabburg bewies der Gast mit seiner 4:2-Führung Stärke bewiesen. Dann aber legte Wernberg eine Serie von fünf Siegen hin und gewann am Ende mit 9:5. Die Erfolgsgeschichte der Herren II in der 2. Kreisliga geht weiter. Im sechsten Spiel - diesmal beim TSV Nittenau III - gab es den sechsten Sieg. Das bedeutet die alleinige Tabellenführung. Nach einem 0:3-Rückstand drehten die Wernberger das Spiel zum 9:6-Gesamterfolg. Stefan Segerer (2), Simon Büttner, Jörg Meiller (2), Andreas Bauer (2), Max Brendel und Markus Wild zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Souveräner Erfolg


Das zweite Team, das mit einem Doppelstart klar kommen musste, waren die Herren III, die mit vier Punkten in der Gesamtbilanz das Ergebnis nicht besser machen konnten. Im Heimspiel gegen den DJK Steinberg gelang ein souveräner 9:1 Erfolg. Beim TTC Pirkensee konnte sich Wernberg nach dem 3:3-Zwischenstand mit drei Siegen zum 6:3 und in der Folge zum 7:4 Luft verschaffen. Zwei Siege für Pirkensee zum 7:6 ließen es noch einmal spannend werden, doch der TSV beendete nach zwei weiteren Punkten diese Partie. Klinger/Jenke, Achhammer/Geitner, Johannes Liebrich, Thomas Gareis, Sebastian Geitner (2), Hans-Erich Jenke (2) und Richard Klinger haben nun vorübergehend sogar die Tabellenführung übernommen.

Remis gegen Bruck


Nach einer langen Durststrecke haben die Herren IV endlich einen Teilerfolg gelandet. Beim SF Bruck 96 III erspielten sie sich ein 8:8-Unentschieden. Danach sah es allerdings zu Beginn der Partie gar nicht aus, denn der Gastgeber setzte Wernberg mit seiner 5:1 Führung mächtig unter Druck. Nach einer Aufholjagd schaffte das Schlussdoppel Fleischmann/Geitner unter großem Jubel das 8:8. Auch die Herren V haben mit einem 8:2-Sieg über den ASV Burglengenfeld ihre bisher erfolglose Zeit beendet. In einer überlegen geführten Partie zeigten Thomas Höpfl, Sofie Meiller, Simon Heidner und Timo Brabec auf, dass sie in dieser Liga nicht auf verlorenem Posten stehen.

Die Damen III finden sich in der 3. Bezirksliga Nord nicht ganz zurecht: Bis auf ein Unentschieden kam es bisher zu keinem Punktgewinn. Das änderte sich auch nicht nach dem Spiel beim TSG Mantel-Weiherhammer, das mit 8:1 eindeutig verloren ging. Nur Pia Hägler war einmal erfolgreich. Mit einem 5:5-Teilerfolg gegen den TuS Dachelhofen setzten die Mädchen II die Serie ihrer knappen Ergebnisse auch im vierten Spiel fort. Sophie Wild war zum wiederholten Mal mit drei Siegen erfolgreichste Protagonistin, unterstützt von Alexa Hösl und Sabine Näger.

Die Jungen I haben jetzt endgültig in der Oberpfalzliga Fuß gefasst. Den zwei Auftaktniederlagen zu Beginn der Saison folgte nun mit 8:5 der dritte Sieg in Serie. Finster/Träger, Felix Brendel (2), Hanna Träger (2), Max Brendel (2) und Julia Finster sind mit ihrem dritten Tabellenplatz auf einem guten Weg. Den dritten Doppelstart hatten die Jungen II. Sie demonstrierten ihre Überlegenheit in der 1. Kreisliga. Ihr 8:0-Sieg über den SF Bruck und der 8:1-Erfolg gegen den TSV Nittenau führen nun zu einem 12:0 Punktestand, der die deutliche Führung in der Tabelle bedeutet. Die Jungen III unterlagen beim TSV Nittenau mit 8:5. Fleischmann/Bruckner, Lukas Fleischmann, Nico Schmidt, Lukas Bruckner und Tizian Ziegler waren dem Endspurt des Gegners nicht mehr gewachsen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (308)TSV Detag Wernberg (114)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.