Böen und extreme Hitze
Brieftaubenvereinen macht Witterung zu schaffen

Die Brieftaubenvereine erzielten beachtliche Erfolge. Im Bild die Meister und Medaillengewinner. Bild: hfz
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
16.01.2016
26
0

Recht reisefreudig sind die Mitglieder der drei Wernberg-Köblitzer Brieftaubenvereine. Im Vorjahr wurden beim Alt- und Jungflug 2725 Tauben auf die Reise geschickt. Die Witterungsbedingungen waren zum Teil sehr extrem.

Ende Mai erreichte die erste Taube beim Flug ab Kaiserslautern bedingt durch den zum Teil böigen Westwind eine Geschwindigkeit von 2193,182 Metern pro Minute (131,6 km/h). Anfang Juli wurde der Flug, bedingt durch die extreme Hitze, komplett abgesagt. Der vorletzte Preisflug der Alttauben ab Bettembourg/Luxemburg wurde wegen des unbeständigen Wetters komplett zurück nach Hause gefahren.

Gute Plätze


Auch überregional konnten Wernberg-Köblitzer Züchter zum Teil sehr beachtliche Erfolge erzielt werden. Im Regionalverband (Fichtelgebirge bis Schwandorf und Sulzbach-Rosenberg bis Grenze) konnten Hans + Jürgen Müller Platz zwei erringen. Michael Schmidt kam bei der Jährigenmeisterschaft im Regionalverband ebenfalls auf Platz zwei. Am ersten Regionalflug ab Bettembourg errang Michael Schmidts Weibchen Platz eins gegen insgesamt 5840 Tauben. Er konnte innerhalb der RV Nabburg von 11 Flügen dreimal Platz 1 erringen. Hans + Jürgen Müller erhielten eine Bronze- und Goldmedaille. Michael Schmidt konnte ebenfalls eine Goldmedaille erringen.

Einsatzstellenmeister 2015 wurde die Schlaggemeinschaft Müller vor Michael Schmidt und Josef Drachsler. Jährigenmeister ist Michael Schmidt. Generalmeister und Gewinner des Ludwig-Unsicker-Gedächtnispokal wurden Hans + Jürgen Müller. Die Jungflugmeisterschaft sicherten sich Georg + Sonja Schwandner vor Georg Scherr. Meister im Verein Segler wurde die Schlaggemeinschaft Müller vor Michael Schmidt. Weibchenmeister sowie Kurz- und Weitstreckenmeister wurden ebenfalls Hans + Jürgen Müller.

Jährigenmeister wurde Michael Schmidt. Der Jungflugmeister heißt Werner Häusler. Meister im Verein "Gut Flug" wurde Hans Ries vor Georg + Sonja Schwandner. Als Jungflugmeister wurden Georg + Sonja Schwandner ausgezeichnet. Vereinsmeister im Verein "Heim zur Burg" wurde Josef Drachsler im Alt- sowie auch im Jungflug.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.