Das Hallenproblem ist auch Thema beim Gewerbeverein
Gewerbeschau ja, aber wo?

Michael Starkmann leitet als erster Vorsitzender weiterhin den Gewerbeverein "Selbständige in Wernberg-Köblitz". Im Bild der Vorstand: von links Helmut Kraus, Thomas Großmann, Keller, Helga Beer, Michael Starkmann und Bürgermeister Georg Butz. Bild: wee
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
19.04.2016
47
0

Die Gewerbeschau steht 2017 an, doch wo soll sie über die Bühne gehen? Die neue Halle wird noch nicht fertig sein und die alte TSV-Halle steht 2017 nicht mehr zur Verfügung. Eine Verlängerung der Nutzungsdauer wäre die Lösung.

Michael Starkmann, Vorsitzender des Gewerbevereins "Selbständige in Wernberg- Köblitz", übergab das Wort vor Jahresbericht und Neuwahlen an Bürgermeister Georg Butz. Schließlich erhofften sie sich doch Antwort auf eine drängende Frage. Butz dankte den Mitgliedern für ihre Aktivitäten, insbesondere für die Organisation der Gewerbeschau im letzten Jahr, die auch für das Jahr 2017 geplant sei. Doch damit war man schon beim Thema: "Wie sieht es dann mit der Veranstaltungshalle aus?", so die Frage der Mitglieder.

Konditionen klären


Eine verbindliche Aussage dazu konnte Bürgermeister Georg Butz nicht treffen. Der Marktrat diskutiere über das weitere Vorgehen, favorisiert werde bei einem Neubau die Systembauweise. Aber auch wenn im nächsten halben Jahr eine Entscheidung falle, so werde diese Halle vermutlich nicht bis zur Gewerbeschau 2017 fertiggestellt sein. In den nächsten Wochen seien weitere Gespräche mit dem Eigentümer der TSV-Turnhalle geplant, um zu klären in wie weit und zu welchen Konditionen eventuell die TSV-Halle noch einige Zeit weitergenutzt werden könne.

Michael Starkmann stellte in seinem Jahresbericht erfreut fest, dass die Mitgliederzahl auf 53 Mitglieder gesteigert werden konnte. Die Gewerbeschau war im letzten Jahr wieder ein voller Erfolg. Auch das Miteinander wurde gepflegt, beispielsweise bei einem gemeinschaftlichen Ausflug nach Friedrichshafen sowie einem Grillfest. Der Veranstaltungskalender für 2016 befindet sich aktuell noch in Planung und der Vorsitzende bat die Mitglieder, aktiv ihre Ideen mit einzubringen. Die Anwesenden ergriffen dann auch gleich die Gelegenheit und schlugen einen Infoabend zum Thema "Umstellung auf Internet-Telefonie" sowie einen Infoabend über die Fördermöglichkeiten der KfW und BAFA zum Thema Energie/Heizenergie vor.

Bewährtes Team


Hermann Meiller regte an, dass sich der Gewerbeverein bei der Wiederinstandsetzung des Brencken-Grabes mit einbringen könnte. Man beschloss, zeitnah einen Vor-Ort-Termin anzusetzen. Angedacht sind außerdem eine Kahnfahrt auf der Vils und ein Ausflug.

Die Neuwahl war schnell erledigt. Die Mitglieder schenkten erneut der bestehenden Vorstandschaft ihr Vertrauen. Somit wurde Michael Starkmann wieder als erster Vorsitzender bestätigt, ihm zur Seite steht Thomas Großmann. Die Kasse bleibt in den Händen von Helga Beer und Achim Keller fungiert erneut als Schriftführer. Als Kassenrevisoren wurden wieder Helmut Kraus und Dominik Blaimer berufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.