Drogenfund im Reisegepäck
Überraschender Fund bei Pärchen

Der Fund: Zwei Muffins mit Cannabissamen und eine Flasche Schnaps mit Dolden von Marihuanapflanzen. (Foto: Polizei)
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
25.11.2016
150
0

Ein Pärchen wollte am Dienstag ein paar Mitbringsel aus Tschechien von ihrem Kurzurlaub mit nach Deutschland bringen. Doch bei einer Polizeikontrolle wurden ihnen zwei Muffins und eine Flasche Schnaps abgenommen. Denn in diesen war Cannabis verarbeitet worden.

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus kontrollierte am Dienstag, den 22. November, gegen 12 Uhr auf der Autobahn 6 bei Wernberg-Köblitz einen Renault. Im Fahrzeug saß ein junges Pärchen, die von einem Kurzurlaub in Tschechien heimfuhren. Die Beamten fragten im Rahmen der Kontrolle die beiden 26-Jährigen, ob sie etwas in Tschechien eingekauft hätten. Daraufhin öffneten sie eine Reisetasche und zeigten den Fahndern ihre Mitbringsel. Darunter befanden sich zwei verpackte, mit Cannabissamen bestreute Muffins und eine Flasche Schnaps in der sich Dolden von Marihuanapflanzen befanden. Laut Polizeibericht gab das Pärchen an, die Sachen in einem Souvenirladen in Prag gekauft zu haben. Im Geschäft habe man ihnen versichert, dass sie ihren Einkauf legal mit nach Deutschland nehmen könnten. Die Polizisten stellten die Flasche Schnaps und die zwei Muffins sicher. Es laufen Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen das Paar.

"In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus nochmals daraufhin, dass auch der Besitz oder die Einfuhr von Nahrungs- oder Genussmitteln, bei denen Drogen zugegeben oder beigemischt sind, einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz darstellen. Auch wenn derartige Sachen im Ausland legal zu erwerben sind, ist in Deutschland mit der Beschlagnahme und einer Strafanzeige zu rechnen", berichtet der Polizeihauptkommisar Karl-Heinz Zintl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Drogen (111)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.