Frauenbund zum 20. Mal auf Bibelwanderung
Gott ein Stück näher

Südtirol war das Ziel der 20. Bibelwanderung die Pfarrer Markus Ertl mit dem Frauenbund unternahm. Bild: hfz
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
27.07.2016
58
0

Ein kleines Jubiläum: Heuer war es das 20. Mal, dass Pfarrer Markus Ertl mit Mitgliedern des Frauenbundes Wernberg eine viertägige Bibelwanderung unternahm. 23 Frauen machten sich mit ihrer Organisatorin Jutta Schönberger auf den Weg nach Teis im Villnößtal in Südtirol, um in der Gemeinschaft besinnliche Tage zu verbringen.

Das erste Ziel war die Klosterkirche St. Nikolaus in Hall in Tirol, wo Pfarrer Markus Ertl den Eröffnungsgottesdienst zelebrierte. Da Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen hat, standen die Tage unter dem Motto "Barmherzigkeit - Gott ist die Mitte". Bei herrlichem Bergwetter verbrachte die Gruppe den zweiten Tag am Fuß der Geißlerspitzen. Die Wanderung entlang des Adolf-Munkel-Wegs wurde an verschiedenen Stationen mit Gebet und Gesang unterbrochen. Der Berggottesdienst in freier Natur mit grandioser Aussicht auf die Berge war der Höhepunkt dieses Tages.

In St. Ulrich fuhren die Frauen am nächsten Tag mit der Standseilbahn auf den Raschötz und wanderten zum Gipfelkreuz. Pfarrer Markus Ertl gab den Frauen Gedanken zur Barmherzigkeit mit auf den Weg. Den letzten Tag verbrachte die Gruppe in der Nähe von Brixen. Mit der Kabinenbahn ging es hinauf zur Plose. Bei beiden Wanderungen wurde bei herrlichem Bergwetter im Freien Gottesdienst gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frauenbund Wernberg (5)Bibelwanderung (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.