Freunde setzen Engagement fort

Der Förderverein freute sich über die Spende. Unser Bild zeigt (hinten von rechts) Alfred Janner, Christian Widder, Michael Egl und Franz Käsbauer (links) sowie Helga Hegen (vorne links) bei der Übergabe des Geldes an Waltraud Koller-Girke, Dr. Anna Gette und Dr. Ehrenfried Lachmann. Bild: bgm
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
16.06.2016
15
0

Wernberg-Köblitz/Neustadt/WN. In der Fußballszene von Wernberg-Köblitz war Franz Hegen über viele Jahre eine feste Größe. 1970 gründete er die Drahtglaskickers und 1976 die Alten Herren des FC Wernberg. 2015 starb der geborene Mitterteicher im Alter von 75 Jahren auf der Palliativstation in Neustadt/Waldnaab. Ihrem ehemaligen Torwart, Schiedsrichter, Organisator und Stadionsprecher zu Ehren organisierten seine Freunde ein "Franz-Hegen-Gedächtnisspiel". Dabei sammelten sie 500 Euro ein, die die Drahtglaskickers, die AH und Franz Käsbauer auf 2000 Euro aufstockten. Hegens Freunde übergaben das Geld zusammen mit der Witwe des Fußballers, Helga Hegen, an den Förderverein für Schwerkranke und Palliativärztin Dr. Anna Gette. Der Verein unter der Vorsitzenden Waltraud Koller-Girke will die Spende zur Finanzierung einer Atemtherapeutin und des Brückenteams, das ambulante Palliativ-Beratung erbringt, nutzen.

Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (649)Franz Hegen (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.