Für Brücke und Anlegestellen

72 000 Euro kostete die Sanierung der Feistenbach-Brücke, die die Mitglieder des Naturparkvereins am Dienstag besichtigten. Bild: Hirsch
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
21.07.2016
24
0

Der Naturparkverein Oberpfälzer Wald investiert in die touristische Infrastruktur: 72 000 Euro steuerte er zur Sanierung der Feistenbach-Brücke bei. Bürgermeister Georg Butz führte die Mitglieder am Dienstag vor der Jahresversammlung zum "Raucher-Brückl", wie der Übergang auch genannt wird. Die Hälfte der Kosten übernimmt die Gemeinde, 25 Prozent gibt es staatliche Förderung, und zehn Prozent kommen vom Naturparkverein. Warum die Brücke unter die Förderung fiel, erläuterte Gebietsbetreuer Markus Kurz: "Dieser Fußweg ist offiziell in die Wanderkarten eingetragen". Der hauptamtliche Mitarbeiter führte die Teilnehmer auch zur Bootsanlegestelle an der Naabbrücke in Oberköblitz, "an der sich die Bootswanderer gerne eine Pause gönnen". Zwei solcher Ankerplätze sind mittlerweile auch in Nabburg entstanden. Auch hier teilen sich Staat, Kommune und Naturparkverein die Kosten.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.