Gewerbeschau an neuem Standort

Vermischtes
Wernberg-Köblitz
20.04.2017
80
0

Michael Starkmann und Thomas Großmann haben alle Vorbereitungen für den "Blickpunkt Wernberg-Köblitz" getroffen: Am Samstag, 29. und Sonntag, 30. April, geht die Gewerbeschau über die Bühne. Heuer allerdings erstmals an einem anderen Ort.

Die TSV-Halle steht bekanntlich aus Brandschutzgründen nicht mehr zur Verfügung. Also wohin mit der Gewerbeschau? Die Zeit drängte. Bereits im Mai letzten Jahres wollte der Gewerbeverein Wernberg-Köblitz beim "Schaufenster Nabburg" für den "Blickpunkt Wernberg-Köblitz" werben. Die Standortfrage musste geklärt werden. Gerd Blotzki (Dachdeckerei) und Bernhard Wild (Landmaschinen) machten es möglich, die Messe ins Gewerbegebiet West I zu verlegen. Beide Betriebe stellen je zwei Hallen auf ihrem Betriebsgelände an der Bürgermeister-Unsicker-Straße zur Verfügung. Sie räumen die Gebäude aus, stellen auch Freigelände zur Verfügung, um Platz für die Aussteller zu schaffen. Rund 40 sind auch heuer wieder mit von der Partie, so Michael Starkmann. Sie haben diesmal wesentlich mehr Platz zur Verfügung. Insgesamt etwa das Dreifache der bisherigen Ausstellungsfläche in der TSV-Halle und auf dem TSV-Gelände, schätzt Starkmann. Etliche Aussteller "haben sich dann auch mehr Fläche gegönnt."

Eröffnet wird die Messe am Samstag, 29. April, um 13 Uhr mit Vertretern der Kommune, Nachbarbürgermeistern und Politikern. Ein kleiner Rundgang schließt sich an. Kinder können sich in der Hüpfburg vergnügen. Die Kindertagesstätte "St. Josef" sorgt für Kaffee und Kuchen. Der Erlös ist für den Kindergarten bestimmt. Der Sonntag, 30. April, startet um 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühschoppen - mit Musik. Ein Torwandschießen organisieren die Drahtglaskickers und ab 12 Uhr besteht die Möglichkeit zum Mittagessen. Christian Farchmin, Mitglied des Gewerbevereins, übernimmt die Verpflegung. Am Nachmittag unterhält Sepp Schabernack die Kleinen mit seinen Späßen. Angeboten werden auch Geschicklichkeitsspiele mit dem Minibagger. Ab 14 Uhr ist wieder das Kuchenbuffet eröffnet. Die Messe schließt um 18 Uhr.

Breite Palette


Die Aussteller verteilen sich auf vier Hallen und fünf Freiflächen. Vertreten sind alle Branchen rund um Heim und Haus, Autohändler, Landtechnik, Maschinenbau, Campingbedarf, Garten- und Landschaftsbau. Auch Krankenkasse, Sparkasse, Polizei und Jugendfeuerwehren sind dabei. Schmuck und Parfums sind im Angebot, man kann sich über Reinigungssysteme und den Thermomix informieren oder im Reisebüro Urlaubsziele anpeilen. Für Parkflächen ist gesorgt. Sollten sie nicht ausreichen, kann auf den Conrad-Personalparkplatz ausgewichen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.