In der Planspielredaktion: Linda Pröm berichtet drei Tage aus Berlin
Wie Politik funktioniert

Linda Pröm (links) begleitete MdB Marianne Schieder (rechts) zur Sitzung der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion. Bild: hfz
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
06.11.2016
26
0

"Bei der Ausschreibung für die Planspiel-Redaktion der SPD-Bundestagsfraktion kommt eine Gewinnerin aus meiner Heimatgemeinde Wernberg-Köblitz", freut sich Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. Mit einem einseitigen Essay zum Thema "AfD, Pegida, Hate Speech - Woher kommt der Hass auf Politik und Medien und was kann man dagegen tun?" hatte sich Linda Pröm um einen der vier begehrten Plätze beworben. "Unter vielen guten Einsendungen war ihr Beitrag unter den besten", ergänzt die Abgeordnete.

Bei dem dreitägigen Planspiel schlüpften rund 100 Jugendliche in die Rolle von Abgeordneten und erarbeiteten spielerisch eigene Anträge zu wichtigen politischen Themen. Eine eigene Planspiel-Redaktion - mit dabei Linda Pröm - begleitete die Arbeit der Planspiel-Abgeordneten. Die jungen Journalisten führten Interviews und machten sich auf die Suche nach spannenden Geschichten, sie veranstalteten Redaktionssitzungen und produzierten eine eigene Planspiel-Zeitung.

Schnell einarbeiten


Darüber hinaus wurde von der SPD-Bundestagsfraktion ein zusätzliches Programm für die Jugendlichen erstellt. Unter anderem hatten sie die Chance, die Pressestelle der Fraktion zu besuchen und mit einer Hauptstadtjournalistin zu sprechen. Auch MdB Marianne Schieder nahm sich für Linda Pröm Zeit. So konnte die Nachwuchsjournalistin an einer Sitzung der Bayerischen SPD-Landesgruppe teilnehmen, wo über mögliche Nachbesserungen im Bundesverkehrswegeplan diskutiert wurde.

Linda Pröm ist begeistert, die drei Tage in Berlin verbringen zu können: "Es ist eine tolle Erfahrung, die man hier mitten im Bundestag machen kann. Man bekommt ein gutes Gefühl dafür, wie Journalismus in der Hauptstadt funktioniert. Bei unserem prallen Programm lernt man, dass man sich schnell in Themen einarbeiten muss, um bis zum Redaktionsschluss alle Interviews und Artikel fertig zu bekommen."

MdB Marianne Schieder schätzt das Planspiel der SPD-Bundestagsfraktion wegen seines Beitrags zur fachlichen und politischen Bildung: "Medien haben eine zentrale Rolle in unserer Demokratie. Sie fördern Transparenz und unterstützen die Meinungsbildung. Das Planspiel war eine gute Möglichkeit für Linda, Erfahrungen im Bereich der politischen Berichterstattung zu sammeln."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.