Jubiläumsfeier im Senioren- und Pflegeheim "Am Sand" feiert Jubiläum
Senioren fühlen sich gut umsorgt

Die Kinder hatten viel Freude daran, den Jubiläumsnachmittag für die Senioren mit Liedern und Gedichten zu bereichern.
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
02.06.2016
115
0

Heimleiter Carsten Fischer erinnerte sich noch gut daran: Bei strahlendem Sonnenschein zogen vor 20 Jahren fünf Bewohner ins Senioren- und Pflegeheim "Am Sand" ein. Die kleine Runde hat sich aber schnell vergrößert.

Derzeit werden 93 Senioren umsorgt. Heimleiter, Bewohner und Mitarbeiter feierten nun Jubiläum. Carsten Fischer und sein Team hatten dem Nachmittag ein ansprechendes Ambiente gegeben. Thomas Wunder sorgte für lockere musikalische Unterhaltung, und etliche Gäste hatten sich zum Gratulieren eingefunden, darunter die Seniorenbeauftragten Anneliese Fiedler und Rita Meiller, ebenso Markträtin Maria Schlögl.

Feste und Schlagerstar


Bürgermeister Georg Butz dankte für die langjährige gute Betreuung und Versorgung der Bewohner, bevor Heimleiter Carsten Fischer das Wort ergriff. In seinen Schlaglichtern auf die vergangenen 20 Jahre wurde an gesellige Stunden mit den Sonntagsdichtern und Schlagerstar Brigitte Traeger ebenso erinnert wie an saisonale Feste. Das Heim wuchs. Im Jahr 2001 begannen die Arbeiten am Erweiterungsbau. Von den 34 neuen Einzelzimmern waren 15 für die neu geschaffene Geronto-Station konzipiert. Auch die Beschäftigungs- und Betreuungsdienste wurden weiter ausgebaut - mit Kaffeefahrten, kleinen Ausflügen und einem reichhaltigen Betreuungsangebot.

Seit 20 Jahren im Team


Groß war und ist auch immer die Freude über die Besuche des benachbarten Kindergartens St. Josef, der so Brücken über Generationen schlägt. Die Buben und Mädchen waren natürlich auch beim Jubiläum dabei: Mit den Erzieherinnen war fleißig geübt worden, damit die Lieder und Gedichte "saßen". Für Unterhaltung sorgte ebenso die Seniorentanzgruppe um Elfriede Zenger. Carsten Fischer sagte nicht nur ihnen fürs Mitwirken ein Dankeschön, sondern auch den Mitstreitern, die von Anfang an dabei sind. Anna Bauer ist seit 1. Juni 1996 im Seniorenheim beschäftigt. Ehrenamtlich kümmert sich Fischers Mutter Maria seit 20 Jahren um die Gartenpflege. Geehrt wurden auch die Senioren, die am längsten im Heim wohnen: Reinhold Schuschl und Brigitte Ude. Im Namen der Bewohner dankte Heimbeirätin Margarete Lemberger dem Pflege- und Hauswirtschaftspersonal für die gute Betreuung. Abschließend gab es ein gemeinsames Abendessen, und wer wollte, konnte bei der Ausstellung im Foyer so manchen netten Anlass aufleben lassen, der hier im Bild festgehalten war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.